Mann in Innsbruck in der Sill liegend gefunden

Akt.:
Am Samstag gegen 12.50 Uhr hat ein Passant laut Polizei am nördlichen Sillufer in Innsbruck einen Mann mit dem Oberkörper und dem Gesicht nach unten in der Sill liegend gefunden. Der Zeuge verständigte die Rettung und startete die Reanimation. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der in Innsbruck wohnhafte Österreicher (51) in die Klinik Innsbruck gebracht, wo er gegen 14.20 Uhr starb.

Unfallhergang und Todesursache sind laut Landespolizeidirektion Tirol noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Eine Obduktion der Leiche wurde angeordnet.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- B311: Zwei Verletzte bei Unfal... +++ - Krampusläufe: Auflagen reichen... +++ - 44. Salzburger Christkindlmark... +++ - Linzer Gasse: Oberfläche wird ... +++ - Katastrophenfonds: Hilfe für U... +++ - Anthering: Vorfälle bei Gatter... +++ - Rekrut erschossen: Laut Prüfbe... +++ - Keine Mega-Seilbahn zwischen F... +++ - Küchenbrand in Jausenstation i... +++ - Bruck kämpft um Flüchtlingsfam... +++ - Finanzskandal: Naderers Antrag... +++ - Puch: Arbeiter stürzt von Gerü... +++ - Zwei Jugendliche bei Unfall in... +++ - Giftköder in Oberndorf gefunde... +++ - Dramatischer Rückgang des Gras... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen