Mann in Taiwan enthauptete seine psychisch kranke Schwester

Akt.:
Die Tat geschah auf offener Straße.
Die Tat geschah auf offener Straße. - © STR / AFP
In Taiwan hat ein Mann auf offener Straße seine psychisch kranke Schwester enthauptet. Der 54-Jährige habe die Tat vor der gemeinsamen Wohnung in der südtaiwanischen Stadt Kaohsiung mit einem Küchenmesser begangen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die entsetzten Nachbarn hätten geschrien.

Ein Augenzeuge sagte einem örtlichen Fernsehsender, obwohl die Schwester sich niedergekniet und um ihr Leben gebettelt habe, habe sich der Mann nicht von seiner Tat abbringen lassen. Der Täter hatte laut Polizei mit seiner zwei Jahre jüngeren Schwester zusammengelebt und die psychisch kranke Frau jahrelang betreut. Am Tag der Tat sollte sie eigentlich ins Krankenhaus. Weil sie sich jedoch weigerte, gerieten die Geschwister in Streit.

DailyNewsUpdate on Twitter

https://t.co/f2JqsTXeeq Kaohsiung is in shock after a man publicly beheaded his sister https://t.co/uhhDUEssxX https://t.co/9qHz5zm1a5

Mädchen enthauptet: Lebenslange Haft

Ende vergangener Woche war in Taiwan ein psychisch kranker Mann zu lebenslanger Haft verurteilt worden, weil er vergangenes Jahr in der Hauptstadt Taipeh in der Nähe einer U-Bahn-Station ein kleines Mädchen enthauptet hatte. Der schizophrene Mann hatte das fremde Mädchen von hinten geschnappt und ihr vor den Augen der Mutter und hilfloser Passanten mit einem Küchenmesser den Kopf abgetrennt.

(APA/ag.)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen