Mann onaniert in Hallenbad

Akt.:
5Kommentare
Der Bademeister erstattete bei der Polizei Anzeige. (Symbolbild)
Der Bademeister erstattete bei der Polizei Anzeige. (Symbolbild) - © Bilderbox
Ein 29-Jähriger soll im Hallenbad Vöcklabruck (Bez. Vöcklabruck) im benachbarten Oberösterreich öffentlich onaniert haben. Im Nichtschwimmerbecken befanden sich zu dem Zeitpunkt mindestens 15 Personen, darunter mehrere Kleinkinder. Die Betroffenen verständigten den Bademeister, dieser erstattete Anzeige.

Der Asylwerber aus Afghanistan soll laut Anzeige öffentlich sexuelle Handlungen an sich selbst vorgenommen haben, berichtet die Polizei. Dabei hielten sich in dem Becken auch Kinder unter vier Jahren auf.

Der 29-Jährige streitet die Vorwürfe ab, er wird bei der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Tief Siglinde bringt Sturm mit... +++ - Carsharing am Bahnhof Bischofs... +++ - Radiologische Praxis in Zell a... +++ - Gebrüder Weiss baut Niederlass... +++ - Teilfreispruch für Graffiti-Sp... +++ - Ein Schwerverletzter bei Trakt... +++ - Betrug bei Thermenprojekt: Ges... +++ - Gläsernes Pausenfoyer für Moza... +++ - Runderneuerung von Hellbrunner... +++ - Salzburgerin (23) vertritt Öst... +++ - Zwei Polizisten in Lehen durch... +++ - Rekordschäden durch Borkenkäfe... +++ - Laudamotion schließt Station i... +++ - Öffi-Plan für Salzburg - Verke... +++ - Sextortion: Salzburger mit Nac... +++
5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel