Mann sprang aus fahrendem Zug – und die Frau hinterher

Akt.:
Der Mann sprang aus dem Zug, die Frau folgte ihm nach.
Der Mann sprang aus dem Zug, die Frau folgte ihm nach. - © Bilderbox
Ein 53-jähriger Mann und seine gleichaltrige Begleiterin sind am Samstag beim Bahnhof Hohenems aus Irrtum aus einem langsam fahrenden Zug gesprungen. Sie hatten bei der Haltestelle zuvor den Ausstieg verpasst und nahmen an, der Zug würde in Hohenems stehen bleiben. Aus noch unbekannter Ursache ließen sich die Zugtüren während der Fahrt öffnen, der Mann sprang hinaus – und die Frau hinterher.

In Hohenems war für den Zug laut Polizei kein planmäßiger Stopp vorgesehen, durch den Bahnhofsbereich fuhr er jedoch angepasst langsam. Nachdem der 53-Jährige davon ausging, in Hohenems aussteigen zu können, öffnete er die Türe. Etwa 70 Meter nach dem Ende des Bahnsteigs sprang er aus dem Zug, die Frau folgte ihm nach. Sie verletzte sich bei der Landung am Bein und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus Hohenems gebracht. Die Bahnstrecke war für kurze Zeit gesperrt.
(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++ - Salzburg-Stadt: Fußgängerin au... +++ - Insolvenz von Air Berlin: AK S... +++ - Reiseverkehr: Ist das Schlimms... +++ - NR-Wahl: Salzburger ÖVP stellt... +++ - Polizei mit Porsche 911 auf Sa... +++ - Opa rettet siebenjährige Enkel... +++ - Sanierungsarbeiten am Pioniers... +++ - Krankenkassen erwarten für heu... +++ - Spektakuläres Aftermovie zur B... +++ - Kurzschluss in Solaranlage: Fe... +++ - L270: Motorradfahrer zwischen ... +++ - Bergsteiger stürzt am Watzmann... +++ - Puch: 33-Jähriger zerstört Bür... +++ - Verletzte bei Abstürzen mit Gl... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen