Mann warf in Wien-Ottakring brennenden Christbaum vom Balkon

Ein brennender Christbaum ist am Donnerstagabend in Wien-Ottakring vom Balkon eines Wohnhauses auf den Brunnenmarkt geflogen. Ein 43-Jähriger hatte ihn aus seiner Wohnung geworfen, sich laut Polizei aber vorher versichert, dass keine Passanten querten. Der Mann verletzte sich an dem brennenden Baum schwer.

Der 43-Jährige zündete gegen 18.00 Uhr in seiner Wohnung in der Brunnengasse Teelichter an dem Baum an. Plötzlich fing das Nadelgehölz Feuer und “eine Stichflamme entwickelte sich”, wie die Polizei am Samstag berichtete. Bei der anschließenden Aktion zog sich der Mann schwere Verbrennungen an der rechten Gesichtshälfte, am Nacken und an der rechten Hand zu.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Grenzübergang Freilassing: Con... +++ - 70 Prozent der Österreicher fü... +++ - Nach Mayr-Rücktritt: Wie geht ... +++ - Rücktritt von Hans Mayr: Palla... +++ - Radstadt: 27-Jähriger baut zwe... +++ - Lawinengefahr steigt auf Salzb... +++ - Unbekannte schlagen Juwelier-V... +++ - Mehrere Einbrüche im Flachgau ... +++ - Völlig eskaliert: Handydieb dr... +++ - Obertauern: Kollision auf Skip... +++ - Mehrere tausend Euro Schaden b... +++ - Hans Mayr tritt zurück: Das sa... +++ - Landesrat Hans Mayr: Chronolog... +++ - Landesrat Hans Mayr: Ein "Mach... +++ - Auch Salzburger Firma unter To... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen