Marcel Hirscher im Sonntags-Talk: “Ich bin im besten Fall immer ich selber”

9Kommentare
Österreichs Ski-Ass Marcel Hirscher im Sonntags-Talk.
Österreichs Ski-Ass Marcel Hirscher im Sonntags-Talk. - © SALZBURG24/Andonov/APA/BARBARA GINDL/ASSOCIATED PRESS
Österreichs Vorzeigesportler und Ski-Ass Marcel Hirscher ist im Skizirkus immer auf der Jagd nach weiteren Rekorden. Wir haben den Annaberger zum Sonntags-Talk getroffen und mit ihm über das Auswandern, eine Weltcup-Auszeit und seine anstehenden Visionen gesprochen.




Gleich zum Weltcup-Auftakt in Levi präsentierte sich Marcel Hirscher in gewohnt starker Manier. Der Salzburger lieferte wie schon in der Vergangenheit eine regelrechte Machtdemonstration ab und ließ seine Konkurrenten im Slalom meilenweit zurück. Nach fünf Gesamtweltcup-Siegen will Hirscher in dieser Saison noch mehr. Er ist auf der Jagd nach weiteren Rekorden im alpinen Skizirkus.

SALZBURG24: Marcel, gleich zum Saisonstart solch eine Machtdemonstration – welche Gefühle löst ein geglückter Auftakt aus?

MARCEL HIRSCHER: Das ist schon sehr, sehr cool und ich denk mir „Ich kann’s noch!“. Dennoch freue ich mich, Henrik wieder dabei zu haben. Er ist derzeit das „Slalom Maß“ und daher messe ich meine gerne an seiner Zeit.

Wie hart ist es im Skizirkus jahrelang mit der Weltelite mitzuhalten?

Nachdem meine sportlichen Ziele in erster Linie so gelagert sind, dass ich mir Spaß am Schnee mache und das mit möglichst viel Speed, ist ‚hart‘ das Letzte was mir einfällt. Eigentlich ist es eher erstaunlich, aber ich habe meine Freude dabei! :)

Was war für dich, als Salzburgs erfolgreichster Sportler, die bislang größte Hürde in deiner Karriere?

Der Bruch meines Kahnbeins (Anm.: im Februar 2011 beim RTL in Hinterstoder).

Denkst du oft an eine Weltcup-Auszeit?

Jedes Jahr von Mitte/Ende März bis Mitte/Ende Oktober. Für unseren Beruf gibt es definitiv eine Altersphase im Leben, in der du ihn ausüben kannst. So gesehen halte ich nichts von einer Pause, sondern genieße, solange ich mir noch Spaß im Job machen kann und schnell bin. Irgendwann muss ich eh umsatteln, dann stehe ich vielleicht anders zum Thema Auszeit.

Hast du als Profisportler das Gefühl, etwas verpasst zu haben?

Nein. Wenn ich so hinschauen würde auf meinen Weg bis hierher, hätte ich mehr als ein Problem. Es gibt vieles, was ich noch vorhabe, sehen und machen will. All dem werde ich mich widmen, wenn die Zeit reif ist.

Was würdest du nachholen wollen?

Ich sehe es, wie gesagt, nicht als nachholen, aber es gibt z.B. Länder und Orte, die ich bereisen will, und das auch mal zu Zeiten im Jahr, zu denen ich derzeit an Weltcup-Orten unterwegs bin oder mich vorbereite.

Wir alle kennen dich als sehr heimatverbunden. Was schätzt du besonders an Salzburg?

Da sagen Bilder mehr als tausend Worte. Schaut euch das Land nur an. Ich liebe Salzburg besonders, weil es so vielfältig ist! Von der geschichtsträchtigen Stadt bis hin zu einer atemberaubend schönen Bergwelt, von wilden Flüssen bis zu wunderschönen Seen, die Freundlichkeit und Bodenständigkeit der Menschen, Traditionen, Bräuche, Kultur – ach, die Liste könnte ich noch endlos verlängern.

Welche Skigebiete in Salzburg sind für dich die Schönsten?

Mein Heimatskigebiet – Dachstein West – ist sicher ganz vorne mit dabei. Darüber hinaus würde ich mich hier tatsächlich nicht auf Salzburg beschränken wollen, weil Österreich als Ganzes diesbezüglich sehr viel zu bieten hat.

Ist für dich ein normales Leben in Salzburg möglich?

Kommt ein wenig auf die Definition an, aber ja, ich lebe hier schon sehr gut. Anonym nicht ganz. ;-)

Spielst du mit dem Gedanken auszuwandern um mehr Ruhe zu genießen?

Aber nein, dazu gibt es ja nun wirklich keinen Grund. Ich bin aber tatsächlich sehr froh, dass ich kein Film- oder Popstar bin, und dass die österreichische Paparazzi-Szene erst erfunden werden müsste.

Laut zwei Studien (Marktforschungsinstituts SORA & market-Instituts) genießt du das höchste Vertrauen in Österreichs Bevölkerung. Wie versuchst du dieses deinen Fans zurückzugeben?

Ganz einfach: Ich bin im besten Fall immer ich selber und verstelle mich nicht. Das reicht vom Fernseh-Interview über Autogrammstunden bis zu meinem Verhalten als Privatperson auf der Straße.

Auch deine Freundin Laura steht in der Öffentlichkeit. Machst du dir da hin und wieder Sorgen um sie?

Nein, wieso sollte ich?

RTL-Gold und olympisches Gold fehlen dir noch in deiner Sammlung. Sind das deine einzigen verbleibenden Ziele für die Zukunft?

Natürlich nicht. Und selbst dabei handelt es sich um Nice-to-haves und nicht Must-haves. Wenn ich darüber hinaus keine Ziele mehr hätte, wäre ein Leben nach der Skikarriere ja kaum auszudenken. Ich habe noch viel vor, und das eben zu seiner Zeit.

Wo siehst du dich in fünf Jahren?

Ich weiß, was ich morgen tun werde und übermorgen ist auch schon grob geplant. Darüber hinaus mache ich mir wenige Gedanken.

Welchen Traum würdest du dir gerne noch erfüllen?

Nahes und unmittelbar vor mir liegendes Ziel ist, den Traum vom Eigenheim zu finalisieren. Sicher auch daraus, entstehen dann weitere Träume und Pläne – worauf ich mich auch schon freue.

Lieber Marcel, alles Gute für die Saison! Vielen Dank für das Interview. Zum Abschluss noch ein flottes Entweder-Oder:

 

Imbiss oder Fünf-Sterne-Lokal? Imbiss

Lederhose oder Anzug? Anzug

Kunstschnee oder Naturschnee? Schnee!!!

Strand oder Berg? Berg

Frühaufsteher oder Langschläfer? Frühaufsteher (geworden)

Süß oder Sauer? Sauer

Blond oder dunkelhaarig? Brünett

Bar oder mit Karte? Karte

Buch oder E-Book? Buch

RTL-WM-Gold oder olympisches Gold? Beides schön

Sonntags-Talk auf SALZBURG24

Wir veröffentlichen jeden Sonntag ein Interview mit besonderen Menschen aus Salzburg – egal ob prominent oder nicht. Wir freuen uns über eure Vorschläge an: nicole.schuchter@salzburg24.at.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Quehenberger Logist... +++ - Köstendorf: Burschen vorm Kiff... +++ - Salzburg auf Kurs bei selbstge... +++ - Salzburg laut Greenpeace-Umfra... +++ - Koalition: Haslauer von Absage... +++ - Föhnsturm-Bilanz in Salzburg: ... +++ - E-Auto-Ladestationen und schne... +++ - Schädliches Babyspielzeug: Sec... +++ - Kinderspielzeug: Bei Kugelbahn... +++ - Nach Leichenfund in Mattsee: K... +++ - Schussattentat in Ungarn: Verl... +++ - Weihnachtsbaum-Vergleich: Prei... +++ - So geht die perfekte Rettungsg... +++ - Weiße Weihnachten 2017: So ste... +++ - Neue Krampuspass in Berndorf m... +++
9Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel