Mehr Nachrichten aus Pinzgau
Akt.:

Maria Alm: Zwei Lawinen abgegangen

Gleich zwei Lawinen an einem Vormittag hielten die Einsatzkräfte auf Trab. Gleich zwei Lawinen an einem Vormittag hielten die Einsatzkräfte auf Trab. - © BRK
In Maria Alm im Pinzgau gingen Donnerstagfrüh gleich zwei Lawinen ab. Es gab aber zum Glück keine Verletzten.

Korrektur melden


Die erste Lawine löste sich Mittwochfrüh im Gemeindegebiet von Maria Alm in Hinterthal auf einem Steilstück oberhalb der sogenannten „Gruberkurve“. Dadurch wurde ein Teil der B164 verschüttet.
Kurz nach neun Uhr löste sich kurzv vor Hintermoss eine weitere Lawine. Laut Informationen der Polizei wurde jedoch in beiden Fällen niemand verletzt.



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Zu Allerheiligen wird das Leben neu gefeiert
Die Kirche feiert an den beiden ersten Tagen im November Allerheiligen und Allerseelen. Der 1. November (Samstag) gilt [...] mehr »
Fast 800 Verkehrstote seit 2000 in Salzburg
Seit dem Jahr 2000 kamen 778 Menschen durch Verkehrsunfälle in Salzburg ums Leben, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse [...] mehr »
Arbeitsmarktsituation bleibt angespannt
Salzburg weißt österreichweit die niedrigste Arbeitslosenquote auf. Dennoch seien weiterhin Maßnahmen notwendig, um [...] mehr »
Pkw-Maut für Ausländer “nur” auf Autobahnen
Nach einer Krisensitzung zum Thema der umstrittenen Pkw-Maut für Ausländer rudert der deutsche Verkehrsminister [...] mehr »
Auto kracht in Zell am See in die Pinzgaubahn
Ein 36-jähriger Urlauber aus Kuwait ist am Mittwochmorgen in Zell am See (Pinzgau) in die Pinzgaubahn gekracht. Die [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren