Mateschitz-Projekt “Quo vadis veritas” meldet Neuzugänge

Akt.:
Das neue Medienprojekt von Mateschitz sorgte im Vorfeld für Wirbel.
Das neue Medienprojekt von Mateschitz sorgte im Vorfeld für Wirbel. - © AFP
Das Recherche-Projekt “Quo vadis veritas” aus dem Hause von Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz vermeldet redaktionelle Neuzugänge. Ex-ATV-Chefredakteur Alexander Millecker wechselt ebenso in das Team von Michael Fleischhacker wie Georg Renner (zuletzt NZZ.at) und Andreas Wetz (bisher “Die Presse”). Das wurde am Dienstag in einer Aussendung bekannt gegeben.

Millecker wird in der Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH “ab sofort für Formatentwicklung und TV-Gestaltung zuständig sein”, hieß es. Renner und Wetz werden “das Rechercheteam unterstützen”. Quo Vadis Veritas sucht zudem weiterhin Rechercheure, “politische/ökonomische Experten, aber auch Social Media Manager sowie Web Entwickler”.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Wolfgang Sobotka und Peter Pil... +++ - Zünftiges Feiern im City Beats... +++ - Erdbeben in Mexiko: Salzburger... +++ - Maria Alm: 55-Jähriger stürzt ... +++ - Salzburgs Seilbahnen bereit fü... +++ - Verhüllungsverbot: Algerier wi... +++ - Salzach-Radweg nach Bergheim b... +++ - 34-Jähriger sticht im Verfolgu... +++ - Österreich beim öffentlichen V... +++ - Was sind die beliebtesten Mark... +++ - Weiterhin keine Spur vom Altwe... +++ - Adnet: Hochwasserschutz Seiden... +++ - Husten, Fieber und Durchfall: ... +++ - Schutzgebietsbetreuung in Weng... +++ - Eugendorf: 41-Jähriger bedroht... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen