Mateschitz-Projekt “Quo vadis veritas” meldet Neuzugänge

Akt.:
Das neue Medienprojekt von Mateschitz sorgte im Vorfeld für Wirbel.
Das neue Medienprojekt von Mateschitz sorgte im Vorfeld für Wirbel. - © AFP
Das Recherche-Projekt “Quo vadis veritas” aus dem Hause von Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz vermeldet redaktionelle Neuzugänge. Ex-ATV-Chefredakteur Alexander Millecker wechselt ebenso in das Team von Michael Fleischhacker wie Georg Renner (zuletzt NZZ.at) und Andreas Wetz (bisher “Die Presse”). Das wurde am Dienstag in einer Aussendung bekannt gegeben.

Millecker wird in der Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH “ab sofort für Formatentwicklung und TV-Gestaltung zuständig sein”, hieß es. Renner und Wetz werden “das Rechercheteam unterstützen”. Quo Vadis Veritas sucht zudem weiterhin Rechercheure, “politische/ökonomische Experten, aber auch Social Media Manager sowie Web Entwickler”.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Unbekannte rauben 21-Jährigen ... +++ - St. Koloman: Vermisster 42-Jäh... +++ - Trickbetrügerin schlägt in Hen... +++ - Alkoholverbot und mehr Veranst... +++ - Anrainer ermöglichen breiteren... +++ - Fünf Ex-Sportfunktionäre der A... +++ - Salzburger Stadtregionalbahn w... +++ - Salzburger sind Spitzenreiter ... +++ - „Vorstadtweib“ Nina Proll scha... +++ - Barbara Unterkofler: Dornrösch... +++ - Salzburger Skihersteller sind ... +++ - Christoph Ferch: Schützer des ... +++ - Andreas Reindl: Chef der Stadt... +++ - Johann Padutsch: Mann der früh... +++ - Bahnhof wird in Seekirchen zur... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen