Mazda ruft 1.078 Fahrzeuge in Österreich zurück

Akt.:
Betroffen ist u.a. der Mazda 2
Betroffen ist u.a. der Mazda 2 - © APA (AFP)
Der Autohersteller Mazda ruft österreichweit 1.078 Fahrzeuge zurück. Betroffen sind die Modelle Mazda 2, CX-3 und MX-5 aus dem Produktionszeitraum 2014 bis 2017. Auslöser ist eine möglicherweise beschädigte Trägerschicht des Gleichstrom-Wandlers, der im schlimmsten Fall zu Rauchentwicklung führen kann, teilte der Konzern am Dienstag mit.

Weltweit werden 104.552 Fahrzeuge zurückgerufen. Wann genau die Rückrufaktion hierzulande startet, ist noch offen. Betroffene Fahrzeugbesitzer werden nach Anlaufen der Aktion über den Versicherungsverband informiert und gebeten in die Werkstatt zu kommen, so der Hersteller.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 42. Rupertikirtag: Traditionel... +++ - Konkursverfahren: Zwei Lürzer-... +++ - Task Force gegen Menschenhande... +++ - Dienten zählt zu Europas schön... +++ - Königssee: Mann nach 40-Meter-... +++ - Asylwerber in Salzburg: Großte... +++ - Wasserrettung: Neue Ortsstelle... +++ - Nach Attacke auf Busfahrer in ... +++ - "Salzburg freiwillig rauchfrei... +++ - Chinesen machen verstärkt Urla... +++ - 43-Jähriger wegen versuchten M... +++ - VGT demonstriert vor Regierung... +++ - Krimmler Ache wird gebändigt: ... +++ - Künftig keine Gratis-Zahnspang... +++ - Modellprojekt in Gneis: Knapp ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen