Meerjungfrau statt Magermodel

Akt.:
Mager-Models sind out, Kurven auf dem Laufsteg erwünscht.
Mager-Models sind out, Kurven auf dem Laufsteg erwünscht. - © APA/AFP/CHRIS J RATCLIFFE
Frauen zelebrieren in den Sozialen Netzwerken stolz ihre weiblich runde Körpermitte.


Bestimmt ist Ihnen die im Jahr 2013 aufkommende Mode der ‚Thigh Gap‘ im Gedächtnis geblieben. Wollte man damals dem neuesten Trend folgen, so musste bei jeder Frau zwischen den Oberschenkeln eine deutliche Lücke zu sehen sein. Danach verbreiteten sich im Netz weitere fragwürdige Schönheitsideale. Gemeinsam war diesen, dass besonders junge Frauen keine gesunde Vorstellung ihres weiblichen Körpers aufbauten. Nach drei Jahren entwickelte sich ein Gegentrend.

Meerjungfrauen-Oberschenkel sind in!

Meerjungfrauen-Oberschenkel, auch ‚Mermaid Thighs‘ genannt, bezeichnen die wiederentdeckte Lust am Durchschnittskörper. Die Oberschenkel der Frau weisen keine Lücke mehr auf, sondern reiben sich aneinander. Dadurch nehmen sie die Silhouette einer Flosse der Meerjungfrau an. Ein Bild von Arielle löste diesen Trend aus. Sie behauptete, dass Frauen, deren Oberschenkel sich berühren, mehr dem Ebenbild einer Meerjungfrau entsprechen und dadurch zu den wirklichen Gewinnern zählen. Dies war eine deutliche Ansage in Richtung aller Thigh Gap-Fans.

Stars als Trendsetter

Egal, ob Sie sich auf Twitter, Tumblr oder Instagram umschauen: Frauen begeistern sich für dieses neue Ideal. Stolz gepostete Fotos, auf denen sie ihre ‚Mermaid Thighs‘ präsentieren, beweisen dies. Der Trend passt zur ‚Body Positivity‘ Bewegung. Eine positive Einstellung zum Körper findet auch bei prominenten Frauen zunehmend mehr Anhängerinnen.
Die Sängerin Alicia Keys will ab jetzt nie mehr geschminkt auftreten. Selbst als Jurorin bei der amerikanischen Castingshow ‚The Voice‘ will sie sich natürlich ungeschminkt zeigen. Die Schauspielerin Anne Hathaway brachte im März einen Jungen zur Welt. Auf Instagram wandte sie sich an alle Frauen, die ebenfalls gerade Mama geworden sind. Es sei keine Schande, in der Schwangerschaft oder auch sonst zuzunehmen. Und wenn es längere Zeit in Anspruch nimmt, diese Kilos wieder wegzubekommen, dann sei das auch keine Schande. Anne Hathaway postete zu dieser Aussage das Foto einer Hose, die ihr zu klein geworden war. Damit bewies die Schauspielerin in Hollywood, wo alle vom ‚After-Baby-Body‘ wie besessen sind, viel Mut.

Kristina Hametner leitet das Büro für Frauengesundheit und befürwortet diesen Trend zu einer neu gewonnenen Gelassenheit. Sie findet es großartig, dass prominente Frauen in den Sozialen Medien selbstbewusst und mit Humor diese Trends vertreten und sich vollkommen abwegigen Trends kämpferisch entgegenstellen.

Für Kristina Hametner ist es unerlässlich, dass Trends entstehen, die den Körper wohlwollend und liebevoll betrachten. Andauernd sehen sich Frauen und Mädchen dazu aufgefordert, irgendeinem vermeintlichen Schönheitsideal zu folgen und ihren Körper dementsprechend zu optimieren. Schönheitsideale, die in Wirklichkeit gar keine sind, machen krank. Frauen sollten keinem künstlichen Ideal hinterherlaufen. Frauen sollten lernen, ihren Körper in seiner natürlichen Form zu lieben. Dabei ist es vollkommen egal, ob die jeweilige Körperform Ähnlichkeit mit Winnie Puuh, Pocahontas oder Arielle aufweist.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Piesendorfer Firma für Umweltp... +++ - Verletzte bei Unfall in Stadt ... +++ - Erste Bilder der Hohen Jagd un... +++ - Salzburg mit niedrigster Sterb... +++ - Libro ruft Polizei-Set zurück +++ - Krankenhaus Hallein mit "Selbs... +++ - Oö. Firma setzt 30-Stunden-Woc... +++ - Olympia: ÖOC-Team wird in Salz... +++ - Europa League: Kostenlos mit d... +++ - Österreich 2017 mit positiver ... +++ - Maxglan: Unbekannte schlagen A... +++ - 43.942 neue Ehen und 520 einge... +++ - Eigenmarken pushen Spar-Umsatz... +++ - Nachrichten, so wie ihr sie wo... +++ - Hallein: Bewaffneter überfällt... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen