Mehr Parkplätze am Bahnhof Golling-Abtenau

1Kommentar
Der Spatenstich. Im Bild (v.li.): Bürgermeister Peter Harlander, Landesrat Stefan Schnöll und Friedrich Mihatsch (ÖBB-Infrastruktur AG).
Der Spatenstich. Im Bild (v.li.): Bürgermeister Peter Harlander, Landesrat Stefan Schnöll und Friedrich Mihatsch (ÖBB-Infrastruktur AG). - © Neumayr/LEO
187 Parkplätze und ein Dach für 168 Fahrräder stehen ab April 2019 am Bahnhof in Golling (Tennengau) für Pendler zur Verfügung. Der Spatenstich für den Ausbau der Park&Ride-Anlage erfolgte am Dienstag.

Gemeinsam mit dem Land Salzburg und der Marktgemeinde Golling erweitert das ÖBB-Immobilienmanagement die Park&Ride-Anlage am Bahnhof Golling-Abtenau. “Die Auslastung und der gut angenommene Ausbau entlang der S-Bahn zeigen, dass der Umstieg auf die Bahn attraktiv ist und immer stärker angenommen wird”, so Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP) beim Spatenstich.

Insgesamt werden am Bahnhof Golling-Abtenau nach der Erweiterung 187 Pkw-Abstellplätze zur Verfügung stehen, 55 mehr als bisher. Zudem wird die bestehende Bike&Ride-Anlage modernisiert und ausgebaut. Für einspurige Kraftfahrzeuge werden nach der Fertigstellung 40, für Fahrräder 128 überdachte Abstellmöglichkeiten angeboten. Die Eröffnung ist für April 2019 geplant.

Vorteil für Golling und ein großes Einzugsgebiet

Nach St. Johann im Pongau (51 neue Pkw-Stellplätze), Bad Vigaun (60), Seekirchen am Wallersee (73) und Neumarkt am Wallersee (246) wird auch in Golling mit dem Ausbau der Umstieg vom Auto auf die Bahn noch attraktiver und erleichtert. Gollings Bürgermeister Peter Harlander (ÖVP) unterstreicht die Wichtigkeit dieses Projekts nicht nur für seinen Ort: “Die Erweiterung ist für Golling von sehr großer Bedeutung. Der Bahnhof Golling-Abtenau ist mit seinem großen Einzugsgebiet auch für die Umlandgemeinden ein wichtiger Zugangspunkt zum Bahnverkehr und gewährleistet künftig einen noch rascheren und einfacheren Umstieg auf die S-Bahn.”

Mehr Parkplätze, einfacher umsteigen

“Allein im vergangenen Jahr wurden an den Bahnhöfen im Bundesland Salzburg 430 neue Pkw-Abstellplätze geschaffen” bestätigt Friedrich Mihatsch von der ÖBB-Immobilienmanagement GmbH, und er fügt hinzu: “Wir arbeiten überzeugt daran, Bahnhöfe als moderne Umsteigepunkte vom Individualverkehr auf die Bahn zu gestalten. Die Park&Ride-Anlagen bieten damit einen einfachen und stressfreien Umstieg. Dazu werden von den ÖBB weitere Projekte geplant und umgesetzt.”

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 42. Rupertikirtag: Traditionel... +++ - Konkursverfahren: Zwei Lürzer-... +++ - Task Force gegen Menschenhande... +++ - Dienten zählt zu Europas schön... +++ - Königssee: Mann nach 40-Meter-... +++ - Asylwerber in Salzburg: Großte... +++ - Wasserrettung: Neue Ortsstelle... +++ - Nach Attacke auf Busfahrer in ... +++ - "Salzburg freiwillig rauchfrei... +++ - Chinesen machen verstärkt Urla... +++ - 43-Jähriger wegen versuchten M... +++ - VGT demonstriert vor Regierung... +++ - Krimmler Ache wird gebändigt: ... +++ - Künftig keine Gratis-Zahnspang... +++ - Modellprojekt in Gneis: Knapp ... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel