Mehrere Alkolenker in Salzburg aus dem Verkehr gezogen

Akt.:
4Kommentare
Mehrere Alkosünder waren auf Salzbrugs Straßen unterwegs.
Mehrere Alkosünder waren auf Salzbrugs Straßen unterwegs. - © Bilderbox
Mehrere Alkolenker wurden in der Nacht auf Sonntag im Bundesland Salzburg aus dem Verkehr gezogen. Zwei waren bereits in einen Unfall verwickelt. Das berichtete die Polizei Sonntagfrüh in einer Aussendung.

In Weißbach bei Lofer (Pinzgau) hielten die Beamten am Samstag gegen 21.45 Uhr ein Fahrzeug wegen der auffälligen Fahrweise an. Der Anschein hatte nicht getrügt, der Fahrer war stark betrunken. Ein Alkotest ergab bei dem 56-Jährigen einen Wert von 2,32 Promille. Ihm wurde der Führerschein noch an Ort und Stelle abgenommen. Seinen Wagen musste er abstellen.

22-Jähriger prallt in Verkehrsinsel

Für einen 22-Jährigen endete seine Alkofahrt auf der Hochkönig Bundesstraße in einem Baustellenbereich kurz vor Maria Alm hingegen mit einem Unfall. Der junge Lenker prallte gegen 1.40 Uhr in eine Verkehrsinsel. Ein Alkotest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Der Führerschein wurde im umgehend abgenommen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, der Sachschaden ist laut Polizei allerdings beträchtlich.

Alkolenker kracht gegen Lkw

Auch auf der Großarler Landesstraße im Pongau kam es am Samstag zu einem  Unfall unter Alkoholeinfluss. Ein 19-jähriger Probeführerscheinbesitzer krachte gegen Mittag in einer Linkskurve gegen einen entgegenkommenden Lkw. Ein bei ihm durchgeführter Alkotest ergab 1,1 Promille. Durch den Unfall wurde niemand verletzt, jedoch entstand schwerer Sachschaden. Dem 19-Jährigen wurde der Führerschein abgenommen.

Betrunkener Radler gestoppt

In der Stadt Salzburg endete die Alkofahrt eines 53-Jährigen in der Nacht auf Sonntag glimpflicher. Der Mann war allerdings mit dem Fahrrad unterwegs. Nichtsdestotrotz hatte er bei der Kontrolle am Josef-Mayburger-Kai 1,28 Promille intus. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Eine Anzeige folgt, so die Polizei abschließend.

Leserreporter
Feedback


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel