Mehrheit glaubt nicht, dass Krise schon vorbei ist

Akt.:
Mit 52 Prozent ist mehr als die Hälfte der Österreicher überzeugt, dass die Wirtschaftskrise noch nicht endgültig vorbei ist und sich die Situation noch einmal verschlechtern wird. Weniger als ein Fünftel (19 Prozent) glaubt, dass die schwere Zeit überwunden ist. Das sind die Ergebnisse einer Umfrage des Linzer Instituts IMAS, die am Freitag veröffentlicht wurden.


Die Meinungsforscher befragten im Juli 1.010 repräsentativ für die Bevölkerung über 16 Jahre ausgewählte Testpersonen, wie sie die Krise bisher erlebt haben. 32 Prozent gaben dabei an, die schwierige Situation selbst “sehr” oder “ziemlich stark” zu spüren bekommen zu haben. 38 Prozent waren “nicht besonders stark”, 21 Prozent “so gut wie gar nicht” betroffen. Vor allem Frauen, Landbewohner, die Generation über 30 oder weniger gut ausgebildete Personen hat die Krise – zumindest subjektiv – stärker erwischt als andere.

Die meisten entwickelten Strategien, um sich an die mageren Zeiten anzupassen: 42 Prozent halten in den Regalen bewusst Ausschau nach billigeren Produkten, 41 Prozent vergleichen häufiger als früher die Preise verschiedener Geschäfte. Ein Drittel kauft grundsätzlich weniger oder hat auf bestimmte Anschaffungen zuletzt einfach verzichtet. 22 Prozent reparieren wieder öfter alte Sachen anstatt neue zu kaufen. 20 bzw. 17 Prozent suchen in Zeitungen oder im Internet gezielt nach Schnäppchen, jeder Zehnte kauft Second Hand. 22 Prozent gaben an, gar keine entsprechenden Maßnahmen ergriffen zu haben.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Person in Salzburg-Lehen aus S... +++ - Drei Verletzte bei Brand in He... +++ - Neun Personen beim Atrium West... +++ - Notorischer Salzburger Kunstdi... +++ - VCÖ-Bahntest: Silber für Salzb... +++ - Postings in rechtsextremem For... +++ - Pfarrwerfen: Fünf Verletzte be... +++ - Summer Fusion: Freiluftparty i... +++ - Nach Nein zu Pendlermaut: Padu... +++ - Polizeihubschrauber birgt am H... +++ - Pfefferspray-Attacke bei versu... +++ - Seekirchen: Mann mit über 100 ... +++ - Kandidaten für Nationalratswah... +++ - Niki braucht offenbar millione... +++ - Schwerer Motorradunfall auf B1... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen