Messebesucher parken entlang der Autobahnabfahrt: Strafenflut

Akt.:
12Kommentare
Zahlreiche Besucher stürmten am Freitag das Messezentrum.
Zahlreiche Besucher stürmten am Freitag das Messezentrum. - © SALZBURG24/Kirchmaier
Der große Andrang auf die „Hohe Jagd und Fischerei“ im Messezentrum Salzburg hat viele Besucher am Donnerstag offenbar dazu verleitet, rechtswidrig zu parken. Zahlreiche Pkw wurden direkt neben der Autobahnabfahrt Messe abgestellt. Eine Anzeigenflut ist die Folge.

Zwar stehen am Messezentrum in der Stadt Salzburg rund 4.000 kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung, doch am Donnerstag dürfte sich das Gelände rasch gefüllt haben. Einige Besucher der „Hohen Jagd und Fischerei“ nutzten deshalb die Grünbereiche neben der Autobahnabfahrt in Fahrtrichtung Wien, teilte die Polizei Salzburg in einer Aussendung mit.

Strafenflut am Messezentrum Salzburg

Das wird ihnen nun zum Verhängnis: Die Polizei stellte alleine in der Zeit zwischen 14.45 und 16.20 Uhr 48 Anzeigen sowie zwei Organmandate aus.

Mit den Öffis gratis zur “Hohen Jagd und Fischerei”

Auch in den kommenden Tagen ist mit großem Interesse an der Messe zu rechnen. Die Veranstalter weisen auf ihrer Homepage auf die Gratis-Bustickets zur Anreise hin. HIER könnt ihr euch den Gutschein ausdrucken, die Eintrittskarte für die Messe gilt als Rückfahrschein.

Die 30. Ausgabe der beliebten Messe findet noch bis Sonntag im Messezentrum Salzburg statt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Das Abenteuer kann beginnen! M... +++ - Aggressiver 52-Jähriger geht a... +++ - Europäischer Radgipfel tagt ab... +++ - Heinz Nußbaumer (75) im Sonnta... +++ - Ruperti-Stadtfest in Neumarkt +++ - Dorfstraßenfest in Bergheim +++ - Brutale Attacke auf Busfahrer ... +++ - Heute um 3.54 Uhr begann der H... +++ - Lkw verliert literweise Treibs... +++ - Salzburger Erzbischof Lackner ... +++ - Windspitzen bis zu 120 km/h: S... +++ - Drei Radfahrer bei Unfällen in... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Polizis... +++ - Auffahrunfall mit mehreren Aut... +++ - Räuber beißt Opfer in Salzburg... +++
12Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel