Messerstiche und Schüsse: Streit in Salzburg fordert drei Verletzte

Akt.:
43Kommentare
Polizei und Rotes Kreuz waren bei dem Streit in Lehen gefordert.
Polizei und Rotes Kreuz waren bei dem Streit in Lehen gefordert. - © SALZBURG24/User
Bei einer Messerstecherei und Schießerei vor einem Lokal in Salzburg-Lehen sind in der Nacht auf Samstag drei Personen zum Teil schwer verletzt worden. Zwei Verdächtige wurden festgenommen, teilte die Polizei Salzburg mit. Der Hintergrund der Tat war vorerst unklar.

Kurz nach 23.00 Uhr soll ein Vater mit seinen Söhnen in das Lokal gekommen sein. Sie wurden von Gästen angepöbelt, die Auseinandersetzung habe sich dann nach draußen verlagert. Auf der Straße soll ein Slowene ein Messer gezückt und auf den Vater sowie die Söhne eingestochen haben.

einsatzlehen2 Der Streit verlagerte sich auf die Straße vor dem Lokal. /SALZBURG24/User ©

Lehen: Schüsse aus Schreckschusspistole

Zwei von ihnen wurden im Bauchbereich und am Unterarm schwer verletzt, der Dritte erlitt leichtere Schnittwunden. Ein weiterer Gast, der mit vor das Lokal gegangen war, zog plötzlich eine Schreckschusspistole und feuerte los, traf jedoch niemanden. Anschließend flüchteten beide Männer.

Polizei nimmt zwei Verdächtige fest: Messer sichergestellt

Ein Großaufgebot der Polizei sowie das Rote Kreuz rückten aus. Das Gebiet rund um das Lokal wurde komplett gesperrt. Polizisten nahmen dann in einem Park den 44-jährigen mutmaßlichen Messerstecher fest. Er hatte sich hinter einem Busch versteckt, dort lag auch die Waffe. Kurze Zeit später wurde der zweite Flüchtige geschnappt, die Schreckschusspistole wurde jedoch nicht gefunden.

(APA)

Leserreporter
Feedback


43Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel