Mexikanerinnen zogen sich für US-Künstler aus

Akt.:
Über 100 Frauen haben in der mexikanischen Kolonialstadt San Miguel Allende nackt für den US-Fotokünstler Spencer Tunick posiert. Die Teilnehmerinnen trugen bei der Aktion am Donnerstag Kränze der in Mexiko weit verbreiteten orangenen Studentenblume. Für das Kunstprojekt “Der Pfad der Erlösten” machte Tunick Aufnahmen an verschiedenen Stellen des historischen Stadtzentrums.


Der Fotograf ist bekannt für großformatige Bilder mit zahlreichen Nackten in Städten und Landschaften. “Viele halten den Körper noch immer für etwas Unreines, aber für mich ist er die Hülle unserer Seele”, sagte der Künstler der Zeitung “El Universal”. “Die Reinheit des nackten Körpers erhebt sich in der Kunst, im Leben und im Tod.” Die Kunstaktion ist Teil des Calaca Festivals, mit dem in San Miguel de Allende der “Día de Muertos” (Tag der Toten) Anfang November gefeiert wird.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Landesfeuerwehrkommandant Leop... +++ - 22-Jähriger schlägt auf Kontra... +++ - Bischofshofen: Alkolenker über... +++ - NR-Wahl: Schnell-Partei droht ... +++ - Unbekannter Tourist stahl Geld... +++ - Leckereien beim European Stree... +++ - Die besten Bilder vom Roahax-T... +++ - Unfall in Parsch: Polizei such... +++ - Verkehr hat Salzburg fest im G... +++ - Leogang: Rot-Kreuz-Mitarbeiter... +++ - Frau stürzt bei Brand in Hallw... +++ - Unwetter: Chiemsee Summer und ... +++ - NR-Wahl: Schnell-Liste tritt m... +++ - Berndorf: 35-Jährige bei Sturz... +++ - Sturm wütet in Salzburg: Knapp... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen