Michael Kors will Jimmy Choo für 1,2 Mrd. Dollar übernehmen

1Kommentar
Der erste Jimmy-Choo-Schuh kam 1996 auf den Markt.
Der erste Jimmy-Choo-Schuh kam 1996 auf den Markt. - © Mike Coppola/Getty Images/AFP/Archiv
Der Taschenhersteller Michael Kors will den Luxusschuh-Anbieter Jimmy Choo für 1,2 Mrd. Dollar (1,03 Mrd. Euro) übernehmen, bestätigte das Unternehmen am Dienstag. Michael Kors wird für jede Jimmy Choo-Aktie 230 Pence in bar bezahlen – ein Zuschlag von 36,5 Prozent auf den Aktienkurs, bevor der Verkaufsprozess bekannt gegeben wurde.


Michael Kors ist zuletzt in die roten Zahlen gerutscht und will bis zu 125 seiner weltweit 960 Filialen schließen. Vor allem die Geschäfte in Europa und den USA liefen schlecht, hieß es. Das konnten Zuwächse in Asien nicht ausgleichen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburgs Bürgermeister Heinz ... +++ - Postalm: Nächste Schritte zur ... +++ - Aus für Salzburger Republic: R... +++ - Mordversuch: Asylwerber in Sal... +++ - Alkoholisierung verschwiegen: ... +++ - Jeder dritte Arbeitnehmer konn... +++ - Festnahme in Asylquartier: 28-... +++ - Bevölkerung hat sich vervierfa... +++ - Bombendrohung gegen Special Ol... +++ - Kinder verzocken tausende Euro... +++ - "Die beste aller Welten": Salz... +++ - Spielzeugkette Toys 'R' Us ist... +++ - Trio raubt mutmaßlichen Drogen... +++ - St. Georgen: Florianis retten ... +++ - Schwerpunktkontrollen in der S... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel