Migranten ohne Verpflegung: Festnahme in Tarvis

Akt.:
Unter unmenschlichen Bedingungen sind 33 Migranten von Kärnten nach Italien geschleppt worden. Die Gruppe, darunter auch vier Minderjährige, war in einem Lieferwagen ohne Lebensmittel und Wasser eingepfercht. Der 28-jähriger Lenker wurde in Tarvis festgenommen. Die Migranten sollen nun nach Österreich zurückgebracht werden.


Das Fahrzeug mit britischem Kennzeichen war bei einer Kontrolle angehalten worden, teilte die italienische Polizei am Dienstag mit. Ein Rumäne lenkte das Fahrzeug mit 26 Afghanen und sieben Pakistani an Bord.

Am italienisch-österreichischen Grenzübergang in Tarvis werden angesichts der starken Migrationswelle verschärfte Kontrollen durchgeführt. Vor zwei Tagen war eine Gruppe Migranten unweit der Autobahn im friaulischen Ugovizza entdeckt worden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kollision auf L212 bei St. Mic... +++ - Mammut schwebt über Salzburgs ... +++ - Siebenjähriger in Fusch von Au... +++ - Sporttestival mit Karate-Ass A... +++ - Kerze offenbar Auslöser für Bo... +++ - Welche Berufe Asylwerber in Sa... +++ - Bauarbeiten starten in Salzbur... +++ - Haustiere abgeben statt ausset... +++ - Anwalt stellt neuen Asylantrag... +++ - Salzburg droht Stauwochenende +++ - Essen in den Öffis: So ist die... +++ - 13-Jährige stundenlang gequält... +++ - Lenker verlor Bewusstsein auf ... +++ - Nettozuwachs von 4,5 Prozent: ... +++ - Raubüberfall im Mirabellgarten... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen