Millionen Menschen bei Thanksgiving-Parade in New York

Akt.:
Der Paddington Bär durfte nicht fehlen
Der Paddington Bär durfte nicht fehlen - © APA (AFP)
Millionen Menschen haben zum Thanksgiving-Fest in den USA die traditionelle Ballon-Parade durch Manhattan verfolgt. Als gewaltige Ballons waren heuer unter anderem zu sehen: die Comicfiguren Charlie Brown von den “Peanuts”, das Pikachu-Monster aus den Pokemon-Videospielen, Spongebob sowie Zeichentrick-Kater Felix The Cat. Auch der Paddington Bär flog durch die Luft.

Zudem zogen am Donnerstag wie jedes Jahr Marschkapellen, Tänzer, Clowns und geschmückte Wagen vom Central Park über die 6th Avenue. Der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio hatte am Vorabend versichert, dass die Polizei auf den großen Andrang vorbereitet sei. Mehr als 3.000 Polizisten waren im Einsatz, zudem wurden 80 mit Sand beladene Lastwagen aufgestellt, um Straßen abzusperren. Mit Blick auf Terrorismus gebe es “keine glaubhaften und spezifischen Informationen über irgendeine Bedrohung”, sagte de Blasio.

Die Parade, die heuer zum 90. Mal stattfand, wird seit mehr als 60 Jahren auch im Fernsehen übertragen und gehört im Zuhause vieler amerikanischer Familien zum traditionellen Thanksgiving-Essen. Vergangenes Jahr lag die Einschaltquote bei 22,3 Millionen Zuschauern. Das Erntedankfest Thanksgiving ist in den USA einer der bedeutendsten Feiertage.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen