Mindestens 22 Tote bei Anschlag in China

Akt.:
Bei einem Anschlag auf einen Markt in der westchinesischen Unruheregion Xinjiang sind mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen. Vier mit Messern und Sprengsätzen bewaffnete Uiguren töteten erst mehrere Polizisten, anschließend attackierten sie Standbesitzer auf dem Markt im Bezirk Maralbeshi, wie der US-Radiosender Radio Free Asia (RFA) unter Berufung auf uigurische Polizeibeamte berichtete.


Dutzende Menschen seien verletzt worden, die vier Angreifer seien erschossen worden. Der Markt werde vorwiegend von Han-Chinesen besucht, hieß es in dem Bericht vom Samstag weiter. Der Vorfall ereignete sich demnach am 12. Oktober. Weder staatliche Medien noch lokale Behörden hatten darüber berichtet.

Wegen der Spannungen zwischen der muslimischen Minderheit der Uiguren und den herrschenden Han-Chinesen gilt Xinjiang als Konfliktherd. Die Zahl der tödlichen Zwischenfälle zwischen Uiguren und Polizeikräften hat stark zugenommen. Auch gab es eine Reihe von Terroranschlägen. Das Turkvolk beklagt Unterdrückung, während Peking hart durchgreift und Uiguren des Separatismus sowie Terrorismus beschuldigt. Von den 22 Millionen Einwohnern Xinjiangs sind etwa neun Millionen Uiguren.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Lkw-Unfall bei Ursteinbrücke: ... +++ - Treibt Wilderer in Saalfelden ... +++ - Herrmann zieht Bilanz der Kont... +++ - Saalfelden: 25-Jähriger mit Ba... +++ - NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++ - Salzburg-Stadt: Fußgängerin au... +++ - Insolvenz von Air Berlin: AK S... +++ - Reiseverkehr: Ist das Schlimms... +++ - NR-Wahl: Salzburger ÖVP stellt... +++ - Polizei mit Porsche 911 auf Sa... +++ - Opa rettet siebenjährige Enkel... +++ - Sanierungsarbeiten am Pioniers... +++ - Krankenkassen erwarten für heu... +++ - Spektakuläres Aftermovie zur B... +++ - Kurzschluss in Solaranlage: Fe... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen