Mindestens vier Tote durch Taifun in Vietnam

Akt.:
Über 120.000 Häuser wurden beschädigt
Über 120.000 Häuser wurden beschädigt - © APA (AFP)
In Vietnam sind bei einem der schwersten Stürme seit Jahren mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Nach Behördenangaben wurden durch den Taifun Doksuri außerdem mindestens acht Menschen verletzt. Etwa 123.000 Häuser wurden demnach am Freitagnachmittag beschädigt, als der Sturm durch Küstenorte im Zentrum Vietnams gefegt war.

Der vietnamesische Ministerpräsident Nguyen Xuan Phuc besuchte am Samstag die schwer getroffene Provinz Ha Tinh. In den fünf betroffenen Provinzen führte der Sturm außerdem zu Stromausfällen. Zehntausende begannen bereits am Samstag mit dem Wiederaufbau ihrer zerstörten Häuser. Die Regierung hatte in Erwartung des Sturms rund 250.000 Soldaten entlang der Küsten stationiert.

Die Küsten im Zentrum des Landes werden besonders zwischen Mai und Oktober regelmäßig von Stürmen getroffen. Allein in diesem Jahr starben bereits 140 Menschen bei Naturkatastrophen oder wurden als vermisst gemeldet.

(APA/ag.)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Seekirchen: Zwei Verletzte bei... +++ - Wohnmobil kippt auf A10 um: Au... +++ - Zwei offene Ohren für 650 Kind... +++ - Stall in Abtenau in Brand: Meh... +++ - Postalm-Lifte gerettet: Gläubi... +++ - Weißpriach: Bauarbeiter trennt... +++ - Untermieter (65) bestiehlt sei... +++ - Verunreinigung mit Enterokokke... +++ - Das neue "Steinlechner" soll e... +++ - Salmonellen-Alarm in Salzburge... +++ - Teilsperre der ÖBB-Westbahnstr... +++ - Illegale Sperrmüllsammler in d... +++ - Mehrere Tausend Euro Schaden b... +++ - Mega-Obus in Salzburg angekomm... +++ - Parsch: Fünfter Brand in Wohnb... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen