Mindestens zwei Tote in Panama durch Tropensturm “Otto”

Im Tropensturm “Otto” in Panama sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Personen wurden vermisst, wie die Behörden am Dienstag mitteilten. Im ganzen Land traten Flüsse über die Ufer, in der Provinz Chiriqui im Westen des mittelamerikanischen Landes wurden über 200 Menschen in Sicherheit gebracht.

Im Nachbarland Costa Rica ordnete die Regierung obligatorische Evakuierungen an. Mindestens 4.000 Menschen in besonders gefährdeten Regionen an der Karibikküste sollten in Sicherheit gebracht werden. “Otto” dürfte laut dem Hurrikan-Zentrum in Miami im Laufe des Dienstag Hurrikanstärke erreichen und am Donnerstag auf Costa Rica treffen.

Auch in Nicaragua ging heftiger Regen nieder. Die Regierung versetzte die Rettungskräfte in Alarmbereitschaft. Vor allem in der ärmsten Region des Landes an der Karibikküste wurden Überschwemmungen befürchtet.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen