Minister bezeichnete Bauern in Polen als “Trottel”

Akt.:
Polnische Bauern "dümmer als die deutschen"
Polnische Bauern "dümmer als die deutschen"
Der polnische Landwirtschaftsminister Marek Sawicki hat Bauern, die Äpfeln zu einem Spottpreis verkaufen, statt EU-Gelder dafür zu nehmen, als “Trottel” bezeichnet. Zudem seien die polnischen Bauern “dümmer als die deutschen”, hatte der Ressortchef am Samstag gegenüber Journalisten erklärt. Nach scharfer Kritik durch die Opposition entschuldigte er sich am Montag dafür.


“Es tut mir leid, ich schäme mich”, sagte Sawicki im Gespräch mit dem Fernsehsender TVN24 am Montag. Der Minister erklärte, dass er sich am Samstag über den Vorwurf eines Journalisten geärgert hatte. Dieser hatte der Regierung unterstellt, nichts dagegen zu unternehmen, dass Landwirte Äpfel für zehn Groschen pro Kilo verkaufen, wenn sie 27 Groschen Entschädigung von der EU bekommen könnten. Bei dem Gespräch mit dem Sender betonte er auch, dass er in Brüssel um die Verdoppelung der Vergütungsquote kämpfe. Die EU hatte die Entschädigung für Landwirte eingeführt, um Verluste durch die Russland-Sanktionen auszugleichen.

Die rechtskonservative Oppositionspartei PiS rief Sawicki am Sonntag zum Rücktritt auf und drohte mit einem Antrag zu seiner Abberufung im Parlament. Auch das Bündnis der Demokratischen Linken (SLD) versucht, die Aussagen Sawickis im Kampf um die ländliche Wählerschaft vor der kommenden Kommunalwahlen auszunutzen. “Man muss sich diese Worte, diese Arroganz und Verachtung gegenüber polnischen Landwirten merken”, sagte der SLD-Chef Leszek Miller am Sonntag auf einem Bauernkongress in Warschau.

Die Koalitionspolitiker mit der Ministerpräsidentin Ewa Kopacz an der Spitze kritisieren Sawicki für das Wort, aber betonen zugleich, dass er in der Sache Recht habe. Der Landwirtschaftsminister schloss gegenüber Medien aus, zurückzutreten.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Stadt Salzburg steht wieder im... +++ - Land Salzburg novelliert Minde... +++ - Demo gegen neue Regierung in d... +++ - Tauwetter: Schlechte Chancen a... +++ - Koalition: Salzburger Grüne se... +++ - Zwei Salzburger Staatssekretär... +++ - Das war "Rave on Snow" in Saal... +++ - Liste Pilz tritt bei Landtagsw... +++ - Aggrelin: MMA-Kämpfe im Republ... +++ - Kokain für Sex: Schwere Vorwür... +++ - Großarl: Betrunkener Kellner s... +++ - Obertauern: Alkolenker im Bade... +++ - Winterliche Fahrverhältnisse: ... +++ - Auto brennt in Golling völlig ... +++ - "Rave on Snow" in Saalbach-Hin... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen