Mit dem E-Bike von München bis in den Pinzgau

Akt.:
4Kommentare
260 Kilometer und 5.200 Höhenmeter sind bei E-Rush zu bewältigen. (Symbolbild)
260 Kilometer und 5.200 Höhenmeter sind bei E-Rush zu bewältigen. (Symbolbild) - © APA/DPA/TOBIAS HASE/Archiv
Für sportliche Elektro-Biker wird heuer von 21. bis 23. Juni erstmals eine länderübergreifende Etappenfahrt veranstaltet. Die “e-Rush”-Tour führt von München in Bayern über Tirol nach Salzburg bis auf die Königsleitenspitze in 2.315 Meter Seehöhe im Oberpinzgau. Zu bewältigen sind 260 Kilometer und 5.200 Höhenmeter.


“Der e-Rush ist ein weltweit einzigartiges Konzept für Profis und Hobbysportler. Er lotet die Möglichkeiten des Elektro-Mountainbikens aus und hebt den Sport auf eine neue Stufe”, erläuterte der Pinzgauer Organisator Hans-Peter Kreidl gegenüber der APA. Die für die Etappenfahrt ausgewählte Strecke über das Karwendel-Gebirge und durch das Zillertal nach Wald-Königsleiten im Pinzgau biete nicht nur landschaftliche Highlights. Die steilen Anstiege, Schotterpisten, Waldwege und Singletrails würden auch Kraft und gute Fahrtechnik erfordern.

E-Rush: Muskelkraft und Akkuleistung entscheiden

Die richtige Strategie der Teilnehmer spielt dabei eine wesentliche Rolle. “Nur wer die Muskelkraft und Akkuleistung im richtigen Verhältnis einsetzt, hat bis zum Ziel genug Saft”, sagte Kreidl. Der “Rush” sei kein Rennen im eigentlichen Sinn. Im Vordergrund stünden Teamgeist und das Erlebnis im Sattel. Es soll aufzeigt werden, wie leistungsfähig moderne E-Mountainbikes auf langen Strecken sind und wie weit trainierte Biker damit kommen.

Fast jedes dritte verkaufte Rad ein E-Bike

Immer mehr Fahrradfahrer satteln in Österreich auf Elektro-Bikes um. Laut dem Verband der Sportartikelerzeuger und Sportartikelausrüster Österreichs (VSSÖ) war im Jahr 2016 jedes fünfte verkaufte Rad ein E-Bike. Im Jahr 2017 machten die E-Bikes bereits 29,1 Prozent des Gesamtmarktes aus.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nach Abkühlung: Nächste Hitzew... +++ - Verkehrs-Hotspot Hellbrunner B... +++ - Wiesbachhorn: Drei Bergsteiger... +++ - Bergheim: Dieselverunreinigung... +++ - Mann bei Schießerei in der Sta... +++ - Verkehrschaos in und um die St... +++ - Bagger in Nußdorf umgestürzt: ... +++ - Mazda ruft 1.078 Fahrzeuge in ... +++ - Österreichs Brücken werden all... +++ - "Meinzuhaus": Eigene vier Wänd... +++ - Stolpersteine in Salzburg: „Wi... +++ - Anton Waldner: Salzburg hat ne... +++ - Randalierende und raubende Jug... +++ - Mehrere Fahrzeuge bei Unfall i... +++ - Wanderer bei Sturz am Untersbe... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel