Mitglieder von Opposition in Moskau festgenommen

Akt.:
In Moskau sind am Montag sieben Mitglieder der Oppositionsbewegung Anderes Russlands bei der Durchsuchung ihrer Büros festgenommen worden. Der Schriftsteller und Vorsitzende der Bewegung, Eduard Limonow, schrieb auf der Blogplattform Live Journal, er sei gerade darüber informiert worden, dass Büros seiner Partei durchsucht worden seien.


Sieben Aktivisten wurden festgenommen und in einem Bus fortgebracht. Demnach nannte die Polizei keinen Grund für die Durchsuchung. Limonows linksnationalistische Bewegung ist in Russland nicht offiziell als Partei zugelassen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Pflegeurlaub für Haustiere: Ge... +++ - Einkaufsgenossenschaft hogast ... +++ - Henndorf: Mann zückt Pistole i... +++ - Nach Schöffenpanne: Neuerliche... +++ - Bad Reichenhall: 75-Jähriger s... +++ - Salzburger Handwerkspreis geht... +++ - Motorradfahrer rast mit 163 km... +++ - Warum wir nicht gerne mit den ... +++ - Motorrad gegen Auto: Schwer Ve... +++ - Weihnachtsbeleuchtung in der A... +++ - Kind bei Verkehrsunfall in Hel... +++ - Salzburg bringt fahrende Bibli... +++ - Rainerstraße: Mann bei Arbeits... +++ - 15. Salzburger Verkehrstage: M... +++ - Autofahrer, aufgepasst! Vorsic... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen