Mitglieder von Opposition in Moskau festgenommen

Akt.:
In Moskau sind am Montag sieben Mitglieder der Oppositionsbewegung Anderes Russlands bei der Durchsuchung ihrer Büros festgenommen worden. Der Schriftsteller und Vorsitzende der Bewegung, Eduard Limonow, schrieb auf der Blogplattform Live Journal, er sei gerade darüber informiert worden, dass Büros seiner Partei durchsucht worden seien.


Sieben Aktivisten wurden festgenommen und in einem Bus fortgebracht. Demnach nannte die Polizei keinen Grund für die Durchsuchung. Limonows linksnationalistische Bewegung ist in Russland nicht offiziell als Partei zugelassen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schächten: Betriebe auch in Sa... +++ - Die St. Leonharder Krampusse s... +++ - Mühlbach am Hochkönig: Forstwe... +++ - Trumer Triathlon mit 1.800 Sta... +++ - NS-Widerstand: Stadt Salzburg ... +++ - A10: Ein Drittel mehr Verkehr ... +++ - Arbeitsunfall in Piesendorf: 2... +++ - Das sind die beliebtesten Eiss... +++ - Salzburg erfüllt Asyl-Quote z... +++ - Intelligente Ampeln sollen Ver... +++ - Salzburger bestellt Drogen-Coc... +++ - Neuer Experte für Katastrophen... +++ - Bayern startet mit flexiblen G... +++ - Einbrecher schlagen fünf Mal i... +++ - Land Salzburg will Besucher-Ma... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen