Mitglieder von Opposition in Moskau festgenommen

Akt.:
In Moskau sind am Montag sieben Mitglieder der Oppositionsbewegung Anderes Russlands bei der Durchsuchung ihrer Büros festgenommen worden. Der Schriftsteller und Vorsitzende der Bewegung, Eduard Limonow, schrieb auf der Blogplattform Live Journal, er sei gerade darüber informiert worden, dass Büros seiner Partei durchsucht worden seien.


Sieben Aktivisten wurden festgenommen und in einem Bus fortgebracht. Demnach nannte die Polizei keinen Grund für die Durchsuchung. Limonows linksnationalistische Bewegung ist in Russland nicht offiziell als Partei zugelassen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- "Rave on Snow" in Saalbach-Hin... +++ - Josefiau: Essgruppe in Brand +++ - Alkolenker mit 2,34 Promille v... +++ - Grenzfall: Salzburger Wahlverw... +++ - Thomas Janik von der Sonnenins... +++ - Woche startet mit Schneefall i... +++ - Salzburgs stimmungsvolle Adven... +++ - Vier Verletzte bei Frontalcras... +++ - Einbrecher suchen Juwelier in ... +++ - 51-jährige Lieferwagenfahrerin... +++ - Mann verpasst 25-Jährigem aus ... +++ - A1: Zwei Verletzte bei schwere... +++ - Saalbach: Urlauber (26) bedroh... +++ - Dritter Einkaufssamstag: Besuc... +++ - Salzburgs Wilfried Haslauer: "... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen