Mitglieder von Opposition in Moskau festgenommen

Akt.:
In Moskau sind am Montag sieben Mitglieder der Oppositionsbewegung Anderes Russlands bei der Durchsuchung ihrer Büros festgenommen worden. Der Schriftsteller und Vorsitzende der Bewegung, Eduard Limonow, schrieb auf der Blogplattform Live Journal, er sei gerade darüber informiert worden, dass Büros seiner Partei durchsucht worden seien.


Sieben Aktivisten wurden festgenommen und in einem Bus fortgebracht. Demnach nannte die Polizei keinen Grund für die Durchsuchung. Limonows linksnationalistische Bewegung ist in Russland nicht offiziell als Partei zugelassen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Wetter präsentiert sich ab Woc... +++ - Das war das Bartlmä-Fest in Pi... +++ - Landesfeuerwehrkommandant Leop... +++ - 22-Jähriger schlägt auf Kontra... +++ - Bischofshofen: Alkolenker über... +++ - NR-Wahl: Schnell-Partei droht ... +++ - Unbekannter Tourist stahl Geld... +++ - Leckereien beim European Stree... +++ - Die besten Bilder vom Roahax-T... +++ - Unfall in Parsch: Polizei such... +++ - Verkehr hat Salzburg fest im G... +++ - Leogang: Rot-Kreuz-Mitarbeiter... +++ - Frau stürzt bei Brand in Hallw... +++ - Unwetter: Chiemsee Summer und ... +++ - NR-Wahl: Schnell-Liste tritt m... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen