Mondsee: Schwerer Pkw-Überschlag fordert mehrere Verletzte

Akt.:
Das Fahrzeug wurde stark zerstört.
Das Fahrzeug wurde stark zerstört. - © FMT-Pictures/PM
Ein schwerer Unfall forderte am Freitagabend auf der A1 zwischen Thalgau (Flachgau) und dem oberösterreichischen Mondsee (Bez. Vöcklabruck) zahlreiche Feuerwehrkräfte. Ein Auto mit fünf Insassen hatte sich mehrfach überschlagen.

Ein Pkw kam am Freitagabend gegen 22 Uhr auf der A1 zwischen Thalgau und Mondsee aus unbekannter Ursache ins Schleudern, ehe sich das Fahrzeug nahe der Betriebsumkehr Mondsee mehrmals überschlug.

Insassen befreien sich auf A1 durch zerbrochene Frontscheibe

Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte konnten sich alle fünf Insassen, darunter offenbar ein Achtjähriger, durch die Frontscheibe aus dem Auto befreien. Das berichtete die Freiwillige Feuerwehr Thalgau auf ihrer Facebook-Seite. Die Insassen wurden unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus gebracht, berichtete die Freiwillige Feuerwehr Mondsee, die ebenfalls im Einsatz war.

Mondsee: Autoteile nach Überschlag auf 100 Metern verteilt

Die Fahrbahn war auf einer Länge von etwa 100 Metern stark verschmutzt, berichtete die Feuerwehr Thalgau weiter. Das lässt Rückschlüsse, wie weit das Fahrzeug beim Überschlag gerollt ist.

Die Feuerwehren waren mit insgesamt neun Fahrzeugen vor Ort, dazu mehrere Fahrzeuge vom Roten Kreuz, der Polizei und der Asfinag. Nach rund eineinhalb Stunden konnte die Unfallstelle wieder freigegeben werden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bundeskanzler Kurz empfängt Th... +++ - Historische Drahtesel bei Nost... +++ - Bauarbeiten an historischer Mo... +++ - Kinderbetreuung in Salzburg ba... +++ - Salzburg und seine Alpenschama... +++ - Sechs Millionen Euro für Opfer... +++ - "Kongoaffen": Brucker FPÖ-Funk... +++ - Fördergelder für Salzburger Ba... +++ - "Hundstage" beginnen am Montag +++ - Mehr als drei Millionen Nächti... +++ - Auto überschlägt sich auf Turr... +++ - 13-Jährige gequält: Prozess wi... +++ - Trio nach mehreren Einbruchsdi... +++ - Männer flüchten nach Drogenkon... +++ - Sicht auf totale Mondfinsterni... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen