Akt.:

Moniz vor Test gegen Wacker: “Gas geben bis zum Umfallen”

"Gas geben bis zum Umfallen", das ist die Devise des Bullen-Trainers. "Gas geben bis zum Umfallen", das ist die Devise des Bullen-Trainers. - © Red Bull/GEPA
Das Testspiel gegen Wacker Innsbruck am Samstag (14.30 Uhr) ist für Salzburg lediglich ein schwacher Ersatz für das wegen Unbespielbarkeit des gefrorenen Bodens abgesagte Bundesligaduell in Innsbruck. “Bullen”-Trainer Ricardo Moniz reagierte auf die Naturgewalten aber gelassen.

“Von der Spannung her ist es natürlich kein Bundesligaspiel. Du kannst das Wettkampfklima nicht kopieren, aber du musst trotzdem Gas geben bis zum Umfallen”, erklärte der Niederländer bei einer Pressekonferenz am Freitag.

Das Duell mit den Tirolern wird am geheizten Platz im Trainingszentrum in Taxham über die Bühne gehen – allerdings ohne Zuschauer. Deren Sicherheit sei aufgrund der winterlichen Verhältnisse nicht gewährleistet, erklärte der Verein. Und im Stadion in Wals-Siezenheim wird der Rasen für das Europa-League-Heimspiel gegen Metalist Charkiw am Donnerstag geschont.

Die Ukrainer beschäftigen die Salzburger aber auch in sportlicher Hinsicht. “Wir wissen, wie Charkiw spielt. Und wir wissen, dass wir einen Toptag gegen sie brauchen”, stellte Moniz klar. Fraglich scheint gegen die Innsbrucker übrigens Stürmer Stefan Maierhofer. Er laboriere an Knieproblemen, erzählte Moniz. Ein anderer Angreifer brennt hingegen auf seinen Einsatz. Jonathan Soriano, vor wenigen Wochen noch Barcelona-B-Kicker, lässt sich vom strengen österreichischen Winter nicht aus der Ruhe bringen. “Egal ob heiß oder kalt – Fußball ist Fußball”, betonte der Spanier.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
SV Grödig präsentiert Video zur Vereinshymne
„Lossts eich nix gfoin“, heißt die neue Vereinshymne des SV Grödig. Nach der Songpremiere gibt’s nun auch das [...] mehr »
Red Bull Salzburg braucht gegen Dinamo Zagreb “sehr gute Leistung”
Red Bull Salzburg steht vor einem vorentscheidenden Spiel in der Europa-League-Gruppenphase. Die Bullen rechnen am [...] mehr »
Regionalliga: Austrias Ersatzkeeper wird zum Helden
König Fußball begeistert seine Anhänger immer wieder mit neuen großartigen Geschichten. Im Regionalliga Duell [...] mehr »
SV Grödig siegt über Tabellenführer WAC
Der SV Grödig hat den WAC mit dem ersten Saison-Auswärtssieg von der Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga gestoßen. [...] mehr »
Red Bull Salzburg gewinnt 4:2 gegen Ried
Die Generalprobe für das EL-Gruppenspiel gegen Dinamo Zagreb am kommenden Donnerstag (21:05 Uhr, ORF eins) ist [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren