Mopedfahrer kracht in Neutorstraße gegen Taxi: Schwer verletzt

Der Mopedfahrer wurde vom Notarzt erstversorgt. (Themenbild)
Der Mopedfahrer wurde vom Notarzt erstversorgt. (Themenbild) - © Bilderbox/Archiv
Ein 34-jähriger Salzburger dürfte am frühen Sonntag mit seinem Mofa bei Rotlicht über eine Kreuzung auf der Neutorstraße in der Stadt Salzburg gefahren sein. Er krachte in ein Taxi und erlitt schwere Verletzungen. Der Mopedfahrer dürfte alkoholisiert gewesen sein.

Mit schweren Verletzungen endete ein Crash für einen 34-jährigen Mopedfahrer am Sonntag in den frühen Morgenstunden. Der Salzburger war auf der Neutorstraße stadtauswärts unterwegs, als er laut Zeugen bei Rotlicht über die Kreuzung mit der Hübnergasse fuhr. Dort krachte er rechtwinkelig in ein Taxi. Der 34-Jährige zog sich dabei einen Oberschenkelbruch sowie Verletzungen an Kopf, Gesicht und Schulter zu, wie die Polizei berichtete.

Mopedlenker bei Crash in Neutorstraße offenbar alkoholisiert

Der Salzburger wurde von einem Notarzt erstversorgt und schließlich ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Ein Alkotest war dem 34-Jährigen nicht mehr möglich. Weil aber Alkoholisierungsmerkmale vorlagen, wurde im Krankenhaus eine Blutabnahme durchgeführt. Ein Ergebnis liegt noch nicht vor. Der Taxilenker blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen