Mann in Lagerhalle erschossen: Ehefrau von Polizei verhaftet

Akt.:
Mann in Lagerhalle erschossen: Ehefrau von Polizei verhaftet

Der Mordfall an dem 36-jährigen Sasa S. vom 13. Februar in Wien-Donaustadt dürfte laut Berichten der Tageszeitung Österreich kurz vor der Aufklärung stehen. Die Ehefrau des Getöteten, als auch ein entfernter Verwandter der Frau, Milan I. sollen sich bereits in Untersuchungshaft befinden. Lilijana S. als auch Milan I. sollen bei den Polizeiverhören gelogen haben.

Verwandter der Ehefrau als Hauptverdächtiger im Mordfall

Der Serbe gilt zur Zeit als Hauptverdächtiger im Mordfall, nachdem durch eine Auswertung seiner Handyprotokolle sein Alibi geplatzt ist. Der Mann lebte mehrere Jahre in Wien als U-Boot, kehrte kurz in sein Heimatland zurück und wohnt seit 2010 wieder in Wien. Die Ehefrau des Ermordeten soll zum Tatzeitpunkt ebenfalls  nicht in ihrer Wohnung gewesen sein, wie sie behauptete.
Ein mögliches Motiv für den feigen Mord in einer Lagerhalle in Wien-Donaustadt, dem Opfer wurde von hinten in den Kopf geschossen, sollen Probleme in der Ehe gewesen sein.
(APA/Redaktion)


Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen