Mordalarm in NÖ: 57-Jähriger soll Ehefrau erwürgt haben

Akt.:
1Kommentar
Besorgte Nachbarn riefen die Polizei
Besorgte Nachbarn riefen die Polizei - © APA (Gindl)
Ein 57-Jähriger soll am Sonntag seine Ehefrau (56) in Wiener Neustadt erwürgt haben. “Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mordverdachts”, teilte Sprecher Erich Habitzl am Montag auf Anfrage mit. Der Verdächtige sei in der Früh in die Justizanstalt eingeliefert worden. Er bestätigte einen “Kurier”-Bericht, wonach der Mann alkoholisiert gewesen sein soll.

Eine Obduktion der Leiche der 56-Jährigen wurde angeordnet, teilte der Sprecher der Staatsanwaltschaft mit. Das Landeskriminalamt ermittelt. Laut “Kurier” soll es in einer Reihenhaussiedlung gegen 16.30 Uhr zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen dem Paar gekommen sein, Nachbarn hörten den Lärm und alarmierten die Polizei.

Frau beim Eintreffen der Polizei schon tot

Beim Eintreffen der Beamten sei die Frau bereits tot gewesen. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod der 56-Jährigen feststellen. “Der genaue Ablauf muss erst geklärt werden”, sagte Habitzl.

Der Verdächtige soll dem Bericht zufolge erheblich alkoholisiert gewesen sein und konnte deshalb am Sonntagabend nicht vernommen werden. Der Mann wurde zunächst ins Krankenhaus gebracht, bevor er Montagfrüh in die Justizanstalt eingeliefert wurde.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- St. Gilgen: Mann stirbt nach A... +++ - Bergheimer Modelleisenbahn Gru... +++ - Mobilfunkbetreiber warnen vor ... +++ - Nach Lkw-Unfall auf A10: Urste... +++ - NR-Wahl: Peter Pilz überlegt K... +++ - Mutmaßlicher Mord in Mattsee: ... +++ - Streit um Domain: Hervis siche... +++ - Salzburg bereitet sich auf Bes... +++ - Von Chruschtschow bis Macron: ... +++ - Taxham: Unbekannter bedroht Bu... +++ - NR-Wahl: Schnell-Partei tritt ... +++ - Schwerer Radunfall auf Großglo... +++ - Streit an der Sommerrodelbahn ... +++ - Wanderer (65) stürzt im Gosauk... +++ - AYA-Hallenbad bis 3. September... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel