Motorboot fängt am Mondsee Feuer: Ein Verletzter und Mega-Schaden

Der Vorfall ereignete sich in Innerschwand am Mondsee.
Der Vorfall ereignete sich in Innerschwand am Mondsee. - © Bilderbox
Bei einem Brand eines Elektromotorbootes am Samstagabend am Mondsee hat ein 46-Jähriger eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Er wurde ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Das Boot war am Liegeplatz im oö. Innerschwand (Bezirk Vöcklabruck) festgemacht, als eine Bootsbatterie beim Aufladen Feuer fing. Der Schaden ist enorm.

Ein 29-jähriger Einheimischer hatte um 20.40 Uhr bemerkt, wie Rauch von dem Motorboot aufstieg. Ursache war vermutlich ein technischer Defektes. Der Mann versuchte den Brand gemeinsam mit dem 46-Jährigen bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuer zu löschen. Dabei atmete der ältere der beiden giftige Dämpfe ein.

Feuerwehr löscht Brand in Innerschwand

Den Feuerwehrleuten aus Innerschwand gelang es schließlich, den Brand unter schwerem Atemschutz zu löschen. Der Schaden am Boot beträgt laut Polizei mehrere 10.000 Euro.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 317 Salzburger wenden sich an ... +++ - Salzburger Landtag macht sich ... +++ - 38-Jähriger bedroht Arbeitskol... +++ - Swap-Prozess: Höhere Strafen f... +++ - Das soll sich bei Salzburgs Fe... +++ - Saalbach- Hinterglemm: Feuerwe... +++ - Salzburg wählt am 22. April +++ - "Friederike" bringt Böen um di... +++ - Salzburger Anglistin: Früher F... +++ - Bergrettungshund "Djuke" witte... +++ - Windböe erfasst Lkw-Anhänger a... +++ - Verwüstung in Volksschule Gnig... +++ - Urlauber tickt aus: Mit Skisch... +++ - Freerider in Sportgastein von ... +++ - Strafverfahren gegen drei Ex-S... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen