Motorboot fängt am Mondsee Feuer: Ein Verletzter und Mega-Schaden

Der Vorfall ereignete sich in Innerschwand am Mondsee.
Der Vorfall ereignete sich in Innerschwand am Mondsee. - © Bilderbox
Bei einem Brand eines Elektromotorbootes am Samstagabend am Mondsee hat ein 46-Jähriger eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Er wurde ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Das Boot war am Liegeplatz im oö. Innerschwand (Bezirk Vöcklabruck) festgemacht, als eine Bootsbatterie beim Aufladen Feuer fing. Der Schaden ist enorm.

Ein 29-jähriger Einheimischer hatte um 20.40 Uhr bemerkt, wie Rauch von dem Motorboot aufstieg. Ursache war vermutlich ein technischer Defektes. Der Mann versuchte den Brand gemeinsam mit dem 46-Jährigen bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuer zu löschen. Dabei atmete der ältere der beiden giftige Dämpfe ein.

Feuerwehr löscht Brand in Innerschwand

Den Feuerwehrleuten aus Innerschwand gelang es schließlich, den Brand unter schwerem Atemschutz zu löschen. Der Schaden am Boot beträgt laut Polizei mehrere 10.000 Euro.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schwerer Motorradunfall auf B1... +++ - "Dinner in the Sky": Speisen ü... +++ - Immer mehr Salzburger nutzen S... +++ - Wochenende bringt Abkühlung un... +++ - Beschlägeproduzent Maco komple... +++ - Despacito oder „Des passt mir ... +++ - A10: Lkw verliert Auflieger be... +++ - Immobilien: Mehr Verkäufe und ... +++ - Rauferei auf der A10 in Wals-S... +++ - Pinzgauer Lkw-Lenker bei Crash... +++ - Treibt Wilderer in Saalfelden ... +++ - Herrmann zieht Bilanz der Kont... +++ - Saalfelden: 25-Jähriger mit Ba... +++ - NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++ - Salzburg-Stadt: Fußgängerin au... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen