Motorrad-Tipps für sicheren Sommer auf den Straßen

Akt.:
Mehrere schwere Motorradunfälle überschatteten das verlängerte Pfingstwochenende in Salzburg und Oberösterreich. Wir haben hier nochmals wichtige Tipps für eine sichere Motorrad-Saison für euch zusammengefasst.

Erst am Freitag rutschte ein Biker im Pongau in einer Kurve auf der nassen Fahrbahn weg, prallte gegen einen Klein-Lkw und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Bei Mondsee in OÖ verunglückte am Pfingstmontag ein 53 Jahre alter Motorradfahrer tödlich.

Wo es gefährlich für Biker wird

Besonders gefährlich sind Straßenkreuzungen. denn Motorradfahrer werden dort oft gar nicht oder zu spät gesehen, warnt der ÖAMTC. Problematisch ist zudem, dass Biker mit ihrem schmalen Schatten im Kreuzungsbereich hinter einem Pkw, Verkehrszeichen oder Werbetafeln scheinbar verschwinden. Bikern wird daher eine umfassende Schutzkleidung ans Herz gelegt, genauso wie regelmäßiges Fahrsicherheitstraining.

Ursachen für Motorradunfälle

Über 90 Prozent der Verunglückten sind Männer – bei mehr als einem Drittel der tödlichen Crashs handelt sich um Alleinunfälle, bei denen keine anderen Verkehrsteilnehmer beteiligt waren. Die häufigsten Unfallursachen waren eine zu hohe Geschwindigkeit, Überschätzung des eigenen Könnens sowie mangelnde Fahr-, Brems- und Blicktechnik.

Tipps für sichere Motorrad-Saison

  • Fahren mit Licht ist Vorschrift und trägt wesentlich zur passiven Sicherheit bei
  • Grundsätzlich gilt: Ein dosierter Umgang mit dem Gasgriff und eine vorausschauende Fahrweise ist besonders wichtig
  • Als Motorradfahrer muss man praktisch in jeder Sekunde des Fahrens mit Fehlern anderer rechnen. Vor allem damit, dass man einfach nicht wahrgenommen wird
  • Aber auch die Verkehrsteilnehmer auf vier Rädern, also Pkw-, Lkw- und Busfahrer sollten – gerade bei schönem Wetter – immer mit den Zweiradfahrern rechnen. Die gegenseitige Rücksichtnahme ist im immer dichteren Verkehrsgeschehen die Grundvoraussetzung für einen unfallfreien Verkehrsablauf
  • Richtige Bekleidung: Tragt immer Motorrad-Schutz-Bekleidung und einen passenden Helm. Im Falle eines Unfalls ist die Ausrüstung euer einziger “Airbag”. War ein Helm bereits einmal einem Unfall ausgesetzt, sollte er ersetzt werden. Auch Helme gehören regelmäßig erneuert, sollten nur im Fachhandel gekauft werden und mit einem Prüfzeichen versehen sein

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Irrer Tanz-Weltrekord auf Stau... +++ - Fußball-WM in Salzburg: Public... +++ - Polizeiauto in Salzburg-Gnigl ... +++ - Sommer kommt mit großen Schrit... +++ - Crash auf B311 fordert mehrere... +++ - Heimliche Hochzeit: Marcel Hir... +++ - Vollsperrung ab Montag: Großba... +++ - Berge in Flammen: Das war das ... +++ - Pkw erfasst Bursch am Heimweg ... +++ - CSU-Minister Scheuer: Zurückwe... +++ - Explosion und Brand in Radstad... +++ - Protestaktion gegen Kälbertran... +++ - Tempobolzer und Alkolenker bes... +++ - Oberndorf: Streit, Sachbeschäd... +++ - Über 400 Starter beim 4. Airpo... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen