Mutter und vier Söhne starben bei Hausbrand in Polen

Beim Brand eines Wohnhauses in Polen sind am Samstag fünf Menschen gestorben. Wie der TV-Sender TVN24 berichtete, wurden eine 65-jährige Frau und ihre vier Söhne vermutlich im Schlaf überrascht. Ein Nachbar habe sich durch einen Sprung aus dem Fenster gerettet. Er sei dabei aber verletzt worden und musste ins Krankenhaus gebracht werden, sagte ein Feuerwehrsprecher dem Sender.

Das Feuer sei aus zunächst ungeklärter Ursache noch in der Nacht im ersten Stock des Mehrfamilienhauses im Dorf Ryczywol in der Wojewodschaft Großpolen ausgebrochen und habe sich rasch über das Stiegenhaus ausgebreitet. Die Opfer seien vermutlich an Rauchgasen erstickt. Nach Informationen des Senders TVP Info wurden zwei Familien durch den Brand obdachlos, sie konnten vorläufig bei Verwandten untergebracht werden.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen