Nach Deutschland-Spiel: Zoff zwischen Jens Lehmann und Joachim Löw?

Mario Götze wurde von RTL-Experte Jens Lehmann scharf kritisiert.
Mario Götze wurde von RTL-Experte Jens Lehmann scharf kritisiert. - © AP / Screenshot Twitter
Nach dem 3:0-Sieg der deutschen Nationalelf gegen Norwegen hat der ehemalige DFB-Torhüter Jens Lehmann die Leistung von Mario Götze scharf kritisiert. Die Reaktion von Bundestrainer Joachim Löw darauf empfand der TV-Experte offenbar als respektlos.

In der Nachberichterstattung von RTL war Joachim Löw bei Moderator Florian König und Experte Jens Lehmann im Studio zu Gast. Im Beisein des deutschen Nationalcoaches griff Lehman Offensiv-Spieler Mario Götze harsch an. “Ich habe keinen Sprint gesehen, ich habe nichts gesehen”, sagte Lehmann über Götze. Bei anderen Spielern, als Beispiel nannte er Julian Brandt, würde man merken, dass sie darum kämpfen, wieder aufgestellt zu werden. “Bei Mario Götze habe ich schon länger nicht mehr das Gefühl”, meinte Lehmann. Götze gebe einem immer das Gefühl, dass er nichts mache. Das sei enttäuschend.

Löw ignoriert Lehmann-Kritik

Joachim Löw gab Lehman auf dessen Götze-Kritik keine Antwort. Im Gegenteil: Während Lehmann sprach, schaute er demonstrativ in eine andere Richtung. Erst als Moderator König nachhakte, sagte Löw: “Es ist offensichtlich, dass er [Mario Götze, d. Red.] natürlich ein bisschen Zeit braucht. Ich glaube, er braucht noch ein paar Spieltage, um wieder das zu bringen, was man von ihm erwartet”, sagte Löw.

Für Jens Lehmann stellt Löws Reaktion offensichtlich eine Respektlosigkeit dar. Gegenüber der “Bild” sagte der frühere Arsenal-Profi: “Meine Eltern haben mir gesagt, dass ich Leute anschauen soll, wenn ich mit ihnen rede…”

Mario Götze selbst reagierte auf Lehmanns Äußerungen übrigens relativ gelassen. “Sehr interessant. Hat er irgendwelche Statistiken gesehen? Ich glaube, dass es nicht einfach für mich war.”

(Red.)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mariapfarr feiert Erhebung sei... +++ - Zwei Motorradlenker kollidiere... +++ - Körperverletzungen fordern Pol... +++ - Verkehr: Rückreisewelle wird s... +++ - Nach Abkühlung: Nächste Hitzew... +++ - Verkehrs-Hotspot Hellbrunner B... +++ - Wiesbachhorn: Drei Bergsteiger... +++ - Bergheim: Dieselverunreinigung... +++ - Mann bei Schießerei in der Sta... +++ - Verkehrschaos in und um die St... +++ - Bagger in Nußdorf umgestürzt: ... +++ - Mazda ruft 1.078 Fahrzeuge in ... +++ - Österreichs Brücken werden all... +++ - "Meinzuhaus": Eigene vier Wänd... +++ - Stolpersteine in Salzburg: „Wi... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen