Nach tödlichem Brand in Köflach: Obduktionsergebnisse liegen vor

3Kommentare
Drei Menschen kamen bei dem Brand ums Leben.
Drei Menschen kamen bei dem Brand ums Leben. - © APA/Erwin Scheriau
Nach dem tödlichen Brand in einem Haus im weststeirischen Köflach sind am Freitag die Obduktionsergebnisse von der Gerichtsmedizin übermittelt worden: Alle drei Opfer haben massive Verbrennungen und Verkohlungen erlitten. Sie starben an einem Hitzeschock. Davor dürften sie aber vermutlich schon wegen der Rauchgase bewusstlos gewesen sein, sagte Ermittler Harald Stranz auf APA-Nachfrage.


Bei den Obduktionen konnten keine Hinweise auf Fremdverschulden entdeckt werden. Die Ursache für den Brand dürfte “mit hohen Wahrscheinlichkeit” eine defekte Kühltruhe gewesen sein.

Brandursache in Köflach nicht zu klären

Doch auch eine Kerze, die von der 70-jährigen Hausbesitzerin im Vorraum angezündet worden sein könnte, sei als Brandauslöser nicht gänzlich auszuschließen. Das ließe sich jedoch nicht mehr klären, denn die Frau kam in den Flammen ums Leben – ebenso wie ihr zweijähriges Enkelkind und eine 77-jährige Angehörige des Bauernhofs in Graden nahe Köflach (Bez. Voitsberg).

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Andreas Hertl neuer Klubobmann... +++ - Gerichtsgutachter soll 13 fals... +++ - Countdown für EU-Gipfel in Sal... +++ - EU-Gipfel: "Tauernherzen" als ... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Die Luf... +++ - Migration und Brexit: Kein Dur... +++ - Kurz erwartet bei Salzburg-Gip... +++ - Der Herbst kommt über Nacht na... +++ - Unterhosen-Einbrecher in Salzb... +++ - Brutaler Übergriff in Wals: 35... +++ - 2.400 Kilo Mist liegt an der S... +++ - Studentenprotest zu EU-Gipfel ... +++ - Stundenlange Suchaktion am Zwö... +++ - Pinzgauer Projekt siegt bei Ös... +++ - Zwei Verletzte bei Frontalcras... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel