Nach Überfall auf Wettlokal beim Salzburger Hauptbahnhof: Verdächtiger festgenommen

Die Täter forderten zunächst Geld und nahmen dann die Tageslosung mit.
Die Täter forderten zunächst Geld und nahmen dann die Tageslosung mit. - © Bilderbox/Symbolbild
Nach einem Raubüberfall auf ein Wettlokal in der Stadt Salzburg am 28. Oktober 2017 hat die Polizei nun einen 23-jährigen Verdächtigen festgenommen. “Kommissar DNA” hat die Ermittler auf die Spur des Asylwerbers gebracht. Der Komplize konnte laut Polizei noch nicht ausgeforscht werden.

Bei dem Überfall am späten Abend auf das Lokal beim Hauptbahnhof (SALZBURG24 hat berichtet) wurde ein 19-jähriger Angestellter von zwei maskierten Männern bedroht. Einer der beiden war mit einem Messer bewaffnet. Als die Täter Bargeld forderten, erklärte der Mitarbeiter, dass er keines hätte.

Räuber nehmen Tageslosung mit

Doch die Räuber bemerkten, dass hinter der Theke die Tageslosung lag, die der Angestellte gerade abgezählt hatte und in den Safe legen wollte. Die Täter nahmen die Banknoten und flüchteten.

Verdächtiger macht keine Angaben

Polizisten konnten am Tatort Spuren sicherstellen. Die Auswertung ergab einen DNA-Treffer, wie die Landespolizeidirektion Salzburg am Freitag in einer Aussendung informierte. Der verdächtige Afghane machte bei seiner Vernehmung keine Angaben zum Tatvorwurf. Er wurde in die Justizanstalt Salzburg nach Puch bei Hallein gebracht.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Christian Stöckl will Kassenze... +++ - Ladekran prallt auf A10 gegen ... +++ - Bauarbeiten am Residenzplatz s... +++ - Anja Hagenauer: "Salzburg vor ... +++ - Bergung mit Polizeihubschraube... +++ - Neue Salzburger Landesregierun... +++ - EMIL-Ladestationen werden öffe... +++ - 2017 mehr als 10.000 Vermisste... +++ - Bursch flüchtet vor Polizei mi... +++ - 6,7 Millionen Euro von Werbeag... +++ - Cyberkriminelle zielen vorrang... +++ - Steaming Satellites begeistern... +++ - Wochenendwetter zeigt sich in ... +++ - "Braune" Straßennamen: Bürgerl... +++ - Spektakuläre Kalb-Rettung in L... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen