Nach Überholmanöver: Lkw-Lenker geraten auf Parkplatz aneinander

1Kommentar
Ein Überholmanöver soll den Streit entfacht haben. (Symbolbild)
Ein Überholmanöver soll den Streit entfacht haben. (Symbolbild) - © Bilderbox
Nach einem Überholmanöver am frühen Dienstagabend auf der Tauernautobahn (A10) im Lungau eskalierte ein Streit zwischen zwei Lkw-Lenkern. Einer der Fahrer bedrohte seinen Kontrahenten auf einem Parkplatz mit einem Messer und einem Schlagstock ähnlichen Gegenstand.

Gegen 17.20 Uhr kam es am Dienstag auf einem Autobahnparkplatz im Lungau zu einem handfesten Streit zwischen zwei Lkw-Lenkern. Das berichtete die Polizei Salzburg in einer Aussendung.

Grieche bedroht Kollegen mit Messer

Ein Fahrer aus Griechenland bedrohte einen Kollegen aus Slowenien mit einem Messer und einem Schlagstock ähnlichen Gegenstand. Grund dafür dürfte ein vorangegangenes Überholmanöver des Slowenen sein. Wie der Grieche gegenüber der Polizei angab, wurde er dadurch zu einer Vollbremsung und Auslenkung auf den Pannenstreifen gezwungen.

Beide Lkw-Lenker angezeigt

Beide Lenker wurden abschließend angezeigt, teilte die Polizei mit – der slowenische Fahrer wegen Nötigung im Straßenverkehr, der Grieche wegen gefährlicher Drohung.

Leserreporter
Feedback


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel