„Nero“ sorgt für Happy End

Akt.:
„Nero“ sorgt für Happy End
Ein 60-jähriger ging am Dienstag seiner Salzburger Betreuungsgruppe im steirischen Gössenberg verloren. Nach mehrstündiger Suche sorgte Polizeihund „Nero“ für ein Happy End.

Ein 60-jähriger Mann aus einer Betreuungsgruppe aus St. Johann im Pongau ist am Dienstag bei einem Ausflug am Steirischen Bodensee verschwunden. Polizeihund “Nero” konnte den Abgängigen nach mehreren Stunden im unwegsamen Gelände finden.

 

Held Nero mit seinem Herrl./APA/LPD Steiermark Held Nero mit seinem Herrl./APA/LPD Steiermark ©

Per Hubschrauber gerettet

Der Salzburger wurde erschöpft mit dem Rettungshubschrauber in das LKH Schladming geflogen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Vier Betreuer aus dem Bezirk St. Johann im Pongau wollten Dienstagnachmittag in Gössenberg (Bezirk Liezen) mit ihren acht Schützlingen einen Rundgang um den Steirischen Bodensee machen. Nach nur 300 Metern stellten die Aufsichtspersonen aber fest, dass der 60-Jährige verschwunden war.

Held „Nero“ sorgt für Erleichterung

Sie alarmierten die Rettungskräfte, die mit Beamten und Bergrettern aus Haus, Schladming und Gröbming sowie den Feuerwehren Petersberg und Aich, der Wasserrettung und Hundeführern zur Suche aufbrachen. Gegen 17.45 Uhr konnte schließlich Entwarnung gegeben werden. “Nero” fand den Abgängigen südöstlich der Hans-Wödl-Hütte. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorf: Gescheiterte Diebe ... +++ - Beliebteste Therme Österreichs... +++ - Kuhstall geht ans schnelle Net... +++ - Vier Landeswahlen: 2018 wird d... +++ - Muli stürzt in Großarl ab: Unf... +++ - Endgültiges Nationalratswahl-E... +++ - Das bietet das Winterfest in d... +++ - Ski amade: Tageskarten werden ... +++ - Bad Gastein: Polizei fasst Tee... +++ - Sexuelle Übergriffe am Arbeits... +++ - Neue Kehrmaschine für Salzburg... +++ - Transportaufkommen auf österre... +++ - Kaltfront bringt Abkühlung nac... +++ - Arbeiterkammer erkämpft vorent... +++ - B168: Pkw schleudert in Böschu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen