Neue Arbeiten in Alpenstraße begonnen: Mittelleitschiene wird ausgetauscht

Akt.:
11Kommentare
In der Alpenstraße wird derzeit die Mittelleitschiene ausgetauscht.
In der Alpenstraße wird derzeit die Mittelleitschiene ausgetauscht. - © FMT-Pictures/TA
Die Bauarbeiten in der Alpenstraße hören nicht auf: In einer der meist befahrenen Straßen im südlichen Teil der Landeshauptstadt haben nun die ersten Arbeiten für den neuen Geh- und Radweg begonnen. Dafür wird zuerst die Mittelleitschiene ausgetauscht. Wir geben euch einen Überblick.

Wie bereits berichtet wird der Radweg auf der Salzsach-Seite stadteinwärts von der Firma MACO bis zum Park-and Ride-Parkplatz Salzburg-Süd gebaut. Der 750 Meter lange Geh- und Radweg entsteht entlang der vierspurigen Alpenstraße.

Behinderungen in der Alpenstraße

Seit Donnerstag wird dafür die Mittelleitschiene ausgetauscht. Die alte Aluleitschiene wird gegen eine neue Stahlleitschiene ersetzt. Die Arbeiten sollen bis Mitte November andauern, bis dahin ist in beiden Fahrtrichtungen nur je ein Fahrstreifen verfügbar. Besonders zu Stoßzeiten wird mit vermehrten Staus und Behinderungen im Verkehr zu rechnen sein. Die Kosten für die Errichtung des Geh- und Radwegs belaufen sich auf 470.000 Euro, der Austausch der Mittelleitschiene kostet rund 200.000 Euro.

Leserreporter
Feedback


11Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel