Akt.:

Neue Steuerfreimenge bei Zigaretteneinfuhr aus einigen EU-Ländern

Seit 1. März gelten neue Regelungen zur Steuerfreimenge bei der Zigaretteneinfuhr. Seit 1. März gelten neue Regelungen zur Steuerfreimenge bei der Zigaretteneinfuhr. - © Bilderbox
Bisher durften aus Bulgarien, Kroatien, Lettland, Litauen, Rumänien und Ungarn 800 Stück (bzw. vier Stangen) Zigaretten pro Person für den eigenen Bedarf nach Österreich eingeführt werden. Seit einem Monat wurde diese Zahl deutlich reduziert. 

“Seit 1. März 2014 gilt für diese Länder eine Sonderregelung”, erklärt ÖAMTC-Touristikerin Dagmar Riedl. “Die aktuelle Steuerfreimenge erlaubt aus den genannten Ländern die Einfuhr von nur noch 300 Stück bzw. eineinhalb Stangen pro Person. Alles, was darüber hinausgeht, muss unverzüglich beim nächsten Zollamt angemeldet werden und ist tabaksteuerpflichtig.”

Keine weiteren Sonderregelungen

An den Zollbestimmungen bei Reisen innerhalb der EU gibt es darüber hinaus keine Änderungen. “Abgesehen von dieser Sonderregelung dürfen aus EU-Ländern grundsätzlich unbegrenzt Waren eingeführt werden”, so die ÖAMTC-Expertin. Voraussetzung ist, dass sie dem Eigenbedarf dienen (also nicht gewerblich verwendet werden), dass sie unter Bezahlung aller Steuern und Abgaben gekauft wurden und dass der Import durch den Reisenden selbst erfolgt. Für die abgabenfreie Einfuhr gelten in den restlichen EU-Ländern für Tabakwaren und Alkoholika folgende Richtmengen für den Eigenbedarf: 800 Stück Zigaretten, 10 Liter Spirituosen, 90 Liter Wein, 110 Liter Bier.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Verschwörungsreiche Bilderberg-Konferenz 2015 wohl in Tirol
Die sogenannte Bilderberg-Konferenz dürfte im Juni 2015 in Tirol sattfinden. Laut "Tiroler Tageszeitung" [...] mehr »
Pürstl verteidigte Zahl eingesetzter Polizisten
Der Wiener Polizeipräsident Gerhard Pürstl hat den Einsatz von mehr als 1.000 Polizisten bei der Räumung der [...] mehr »
Soldaten für Hochwasser-Einsatz in Bosnien geehrt
80 Soldaten sind am Dienstag in Korneuburg von Bundeskanzler Werner Faymann und Verteidigungsminister Gerald Klug (beide [...] mehr »
Tödlicher Verkehrsunfall auf B10 bei Schwechat
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Dienstag auf der B10 im Gemeindegebiet von Schwechat (Bezirk Wien-Umgebung) [...] mehr »
Briefträger hortete 24.000 Briefe in der Wohnung
Ein 49-jähriger Postzusteller aus der Südoststeiermark soll im Zeitraum von 2006 bis 2014 rund 24.000 Briefe und [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren