Neuer Schwung im SCA: Einkaufszentrum soll rechtzeitig eröffnet werden

Akt.:
Ein Team mit Schwung: Baustellen-Projektleiter Lutz Heuermann, Centermanagerin Sabine Gabl und SCA-Bauherrenvertreter Helmut Gappmayer (im Bild von links).
Ein Team mit Schwung: Baustellen-Projektleiter Lutz Heuermann, Centermanagerin Sabine Gabl und SCA-Bauherrenvertreter Helmut Gappmayer (im Bild von links). - © FMT-Pictures M.W.
Knapp vier Wochen stand eine der größten und bekanntesten Baustellen in der Stadt Salzburg, der Neubau des Shopping Centers Alpenstraße (SCA), aufgrund der Alpine-Pleite still. Jetzt wird mit Hochdruck am Megaprojekt weitergearbeitet um das neue Einkaufszentrum wie geplant in gut einem Jahr eröffnen zu können.




Seit knapp eineinhalb Jahren laufen die Umbauarbeiten für das neue SCA in der Stadt Salzburg. In den vergangenen Monaten hatten die Verantwortlichen des Megaprojekts jedoch mit einigen Rückschlägen zu kämpfen – ein zu langer Winter, dann das Hochwasser und schließlich noch die Insolvenz des Baukonzerns Alpine, der bis dahin die Baustelle betrieben hatte. Nach einem knapp vierwöchigen Baustopp gingen die Arbeiten unter Hochdruck im August wieder los. Jetzt soll die Tiroler Baufirma Bodner dafür sorgen, dass das Shopping-Center wie geplant im Herbst 2014 eröffnet werden kann. „Für uns ist es einer der größten Vorteile, dass die Firma Bodner bereit war, die ehemaligen Alpine-Mitarbeiter zu übernehmen. Die Truppe kennt das Projekt und konnte daher sofort wieder weiterarbeiten. Jetzt geht der Bau gut voran”, schildert Baustellen-Projektleiter Lutz Heuermann im Gespräch mit Salzburg24.at.

Centermanagerin bringt neuen Schwung

Zusätzlichen Schwung bringt auch die neue Centermanagerin Sabine Gabl mit, die seit 1. Juli neben dem laufenden Geschäft ihr Wissen aus dem täglichen Betrieb in den Neubau miteinbringt. Die 36-jährige Tirolerin, die in Salzburg studierte und danach als Marketing-Assistentin im DEZ, dem ältesten Einkaufszentrum Österreichs, in Tirol arbeitete, kündigt ein völlig neues Konzept für das SCA an. „Schon die neue Architektur verlangt Neues, eine neue strategische Ausrichtung. Wir wollen den Kunden überraschen und begeistern”, schildert Gabl beim Lokalaugenschein auf der Baustelle.

SCA/LOVE SCA/LOVE ©

SCA mit Eurospar, Müller und H&M

Mit insgesamt etwa 80 Shop-Partnern auf einer Verkaufsfläche von rund 23.500 Quadratmetern auf zwei Ebenen und der Passage, 710 Autoabstellplätzen und modernster Architektur soll das neue SCA der Hotspot des Südens werden – so lautet zumindest der Anspruch der Verantwortlichen. „Wir wollen nicht dem Europark Kunden wegnehmen, wir wollen einfach ein guter, solider Mitbewerber im Süden Salzburgs sein”, so Gabl im Interview mit S24.at. Ziel des neuen Hauses sei es, den Kunden im Süden Salzburgs ein neues Angebot zu schaffen, so SCA-Bauherrenvertreter Helmut Gappmayer: „Im gesamten Bereich St. Johann, Hallein, Berchtesgaden und in Salzburg-Süd – da gibt es ja nichts, es verlangt nach einem Haus”. Zusagen für den Einzug in das neue Haus gibt es bereits von Eurospar, H&M und Müller. Die Drogeriekette, deren Angebot sich über zwei Ebenen erstrecken wird, wird dann zum größten Müller Salzburgs. Mit einigen weiteren Shop-Partnern, darunter bekannte Textil- und Schuhläden laufen noch Gespräche.

Bauarbeiten in der Passage beginnen

Neben dem Bau des neuen Gebäudes wird schon Ende September mit dem Umbau und der Neugestaltung der Passage begonnen. Während der Arbeiten soll der Einkaufs-Betrieb mit den Schwerpunkten Lebensmittel, Drogerie und Elektro aber erhalten bleiben, versichern die Verantwortlichen, die einer planmäßigen Eröffnung im Herbst 2014 optimistisch entgegenblicken – auch, wenn sie einräumen, dass dafür nichts Unvorhergesehenes mehr passieren darf. Somit bleibt der kommende Winter vermutlich das momentan größte Problem…

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Wals: 82-Jähriger erleidet wäh... +++ - Rennradfahrer (55) verliert be... +++ - Zwei Unfälle sorgen für Stau a... +++ - Saalfelden: Fußgänger über Abh... +++ - Causa Rif: Ermittlungen gegen ... +++ - Bürgermeisterwahl 2017: 7.593 ... +++ - Zwei Obuslinien in der Stadt S... +++ - Geldbörse gestohlen: Polizei b... +++ - Tipps zum sorgenfreien Weihnac... +++ - Einbrecher schlagen in Salzbur... +++ - Traktor brennt in Kaprun völli... +++ - Erfolgreiche Suchaktion nach S... +++ - Neue Weihnachtsbeleuchtung in ... +++ - Drei Unfälle mit Verletzten in... +++ - Bad Gastein: Drei Belle-Epoque... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen