Neumarkterin erhält Umwelt-Verdienstzeichen

Akt.:
2Kommentare
HIltrud Stockinger bei der Preisverleihung am Dienstag in der Neuen Residenz.
HIltrud Stockinger bei der Preisverleihung am Dienstag in der Neuen Residenz. - © Stadtgemeinde Neumarkt
Zum ersten Mal wurde heuer das Salzburger Umwelt-Verdienstzeichen vergeben. Ausgezeichnet werden Personen, die in den drei Kategorien Umweltschutz und Klima, Naturschutz oder Energie besondere Leistungen vollbracht haben.

Eine der Preisträger ist die Neumarkter Standesbeamtin Hiltrud Stockinger. Stockinger setzt sich seit Jahren intensiv für den Amphibienschutz in Neumarkt am Wallersee und Henndorf ein und ist eine hartnäckige Pionierin bei der Umsetzung des Modellprojektes „Vielfalt für Neumarkt – Biotopverbund für die Stadtgemeinde Neumarkt am Wallersee“.

Hohe Lebensqualität in Neumarkt erhalten

Das Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität und das Erholungsgebiet für die Einwohner zu erhalten. Erreicht werden soll das mit besonderer Rücksicht auf einen funktionierenden Biotopverbund und den Erhalt der Artenvielfalt.

Den Preis nahm Stockinger in der Neuen Residenz in Salzburg entgegen.

Leserreporter
Feedback


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel