Neun Kinder brechen in „Geisterhaus“ ein

Akt.:
Neun Kinder wollten in einen Geräteschuppen einbrechen.
Neun Kinder wollten in einen Geräteschuppen einbrechen. - © Bilderbox/Symbolbild
Polizisten wurden am Montag zu einem Einbruch in einem leerstehenden und versperrten Geräteschuppen im Stadtteil Itzling gerufen. Mit neun Kindern hatten sie sicher nicht gerechnet.

Beim Eintreffen flüchteten neun zwölfjährige Kinder in Richtung einer Wohnsiedlung, so die Polizei in einer Aussendung am Dienstag.

Alle Kinder identifiziert

Zwei der Kinder konnten angehalten werden. Vier Kinder begaben sich später selbstständig in die Polizeiinspektion Itzling, die restlichen drei konnten an deren Schule angetroffen werden. Die Kinder hatten mit einer herumliegenden Eisenstange versucht, die Tür des Schuppens aufzubrechen.

Motiv: Neugier

Als Motiv gaben die Kinder an, einfach neugierig gewesen zu sein. Sie wollten wissen, was sich im “Geisterhaus” befindet. Die Eltern sowie die Direktion der betreffenden Schule wurden in Kenntnis gesetzt. Die Schadenshöhe, die ein 67-jähriger Seehammer erlitten hat, ist unbekannt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Großgmain: Passant findet tote... +++ - Nationalratswahl: So vergaben ... +++ - „Kleine Reisewelle“ rollt auf ... +++ - Rekrut erschossen: Schwager de... +++ - Lehen: Radler streckt Mann mit... +++ - NR-Wahl: Wahlbeteiligung stark... +++ - NR-Wahl: Briefwahlstimmen sind... +++ - Bürmoos: Lokalbahngarnitur erf... +++ - Swap-Causa: Kein ständiger Unt... +++ - Neue Vorzeichen für Salzburger... +++ - Kaprun: 16-Jähriger nach Arbei... +++ - Wählerstromanalyse zur Nationa... +++ - Das Republic Cafè ist insolven... +++ - Lungauer Samson Druck und Data... +++ - Salzburger ÖVP verdoppelte Man... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen