Neun Tote bei Absturz von Rettungshubschrauber in Japan

Akt.:
Suchaktion von Polizei und Armee
Suchaktion von Polizei und Armee - © APA (AFP)
Beim Absturz eines Rettungshubschraubers in Japan sind alle neun Menschen an Bord ums Leben gekommen. Wie die Behörden mitteilten, war der Helikopter am Freitag bei einem Übungsflug in einer Bergregion in der Präfektur Gunma nordwestlich von Tokio verunglückt. Die Maschine stürzte in einen Wald. Polizei und Armee starteten eine Suchaktion. Am Samstag wurden alle neun Insassen für tot erklärt.

Wie ein Behördenvertreter sagte, saßen neben dem Piloten und einem Mechaniker Feuerwehrleute und Mitarbeiter des Katastrophenschutzes in dem Hubschrauber. Das japanische Fernsehen zeigte Luftaufnahmen, auf denen das Wrack der Maschine zu sehen war. Die Regierung schickte Ermittler zur Absturzstelle.

Die Maschine vom Typ Bell 412 hatte Freitag früh ihren Stützpunkt verlassen, um Kletterrouten aus der Luft zu begutachten. Sie kehrte von dem zweistündigen Flug aber nicht zurück, der Kontakt zur Flugsicherung brach ab.

Im Februar war ein japanischer Militärhubschrauber über einem Wohngebiet im Süden des Landes abgestürzt. Dabei kamen beide Piloten ums Leben. Ein Haus geriet in Brand und wurde völlig zerstört. Im vergangenen Jahr waren beim Absturz eines Rettungshubschraubers bei einem Übungsflug alle neun Insassen ums Leben gekommen.

(APA/ag.)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- "Live im Park" erobert Baron-S... +++ - Handelspleiten: Mehr als 10.00... +++ - Vier Investoren haben Interess... +++ - Salzburg hat neuen Rad- und Ge... +++ - Nestle und Audi bleiben Haupts... +++ - Salzburger ÖVP-EU-Abgeordnete ... +++ - Siemens liefert ÖBB neue Züge ... +++ - Kiloweise Drogen sichergestell... +++ - Elke Faißner ist seit 25 Jahre... +++ - Harsche Kritik an Standortentw... +++ - A10: Fahrzeugbrand im Helbersb... +++ - Lebensmittel und Sommerhitze: ... +++ - 78-jähriger Wanderer nach Stur... +++ - Polizei fahndet in Zell am See... +++ - 18.8.18: Schnapszahl sorgt für... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen