Neun UNO-Soldaten in Mali bei Angriff getötet

Akt.:
In Mali sind neun Soldaten der dort stationierten UNO-Friedenstruppen bei einem Angriff getötet worden. Der Überfall sei nahe der Ortschaft Menaka im Nordosten des Landes verübt worden, teilte die UN-Stabilisierungsmission für Mali (Minusma) am Freitag mit. Die getöteten Soldaten stammten aus Niger.


Zunächst bekannte sich niemand zu dem bisher folgenschwersten Angriff auf UNO-Truppen in dem afrikanischen Krisenland. Die Minusma-Führung hatte zuvor mehrfach gewarnt, dass sich eine mutmaßliche Zelle der Terrorgruppe Al-Kaida im Islamischen Maghreb in Mali aufhält.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Schüler schnuppern ... +++ - Hamburger Weinhändler will Wei... +++ - Autoknacker-Spuren überführen ... +++ - Bergdrama in Berchtesgaden: Mu... +++ - Hitze und heftige Gewitter am ... +++ - Salzburger Polizei klärt kompl... +++ - Leopoldskron: Mopedlenker (15)... +++ - 14-Jähriger bei Mopedunfall in... +++ - Arbeitsmarktservice Salzburg u... +++ - Salzburger Pärchen am Matterho... +++ - Schächten: Betriebe auch in Sa... +++ - Die St. Leonharder Krampusse s... +++ - Mühlbach am Hochkönig: Forstwe... +++ - Trumer Triathlon mit 1.800 Sta... +++ - NS-Widerstand: Stadt Salzburg ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen