Neuseeländer überlebten 35-Meter-Sturz wegen Schokoriegel

Akt.:
Ein Schokoriegel führte in Neuseeland zu einem schweren Unfall. (Themenbild)
Ein Schokoriegel führte in Neuseeland zu einem schweren Unfall. (Themenbild) - © APA/AFP/Archiv
Ein Auto ist in Neuseeland von der Straße abgekommen und 35 Meter tief in einen Fluss gestürzt. Der Fahrer und seine Mutter erlitten zum Glück nur leichte Verletzungen. Der Mann verlor bei Hawke’s Bay an der Ostküste der Nordinsel bei schwerem Regen die Kontrolle über das Fahrzeug, weil er sich an einem Schoko-Riegel verschluckte, teilte die Polizei dem Nachrichtenportal stuff.co.nz mit.

“Es goss in Strömen. Der Fahrer trat auf die Bremse, um an den Rand zu fahren, geriet aber ins Schleudern, und das Fahrzeug kam von der Straße ab”, sagte Polizeisprecher Grant Marshall. “Wir sind baff, dass die beiden das überlebt haben.” Das Auto hatte Totalschaden.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schneeleopard "Kiran" plötzlic... +++ - Berichterstattung zur Salzburg... +++ - Landtagswahl: 34.790 Wahlkarte... +++ - Lkw und Pkw kollidieren auf B1... +++ - Natur holt Rückstand durch seh... +++ - Betriebsversammlung wird zum P... +++ - Biker (41) stirbt bei Frontalc... +++ - Sepp Schellhorn kocht für Tind... +++ - Salzburgs Schüler sind fit in ... +++ - Schwerer Verkehrsunfall auf B1... +++ - Mann mit Messerstich in Bauch ... +++ - Salzburger Hauptbahnhof: 54 Ve... +++ - Salzburger Rauchfangkehrer wei... +++ - Landeswahlvorschläge für Landt... +++ - Tipps: So soll ich mich bei Mo... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen