ÖSV-Adler starten mit Quartett in Sommer-GP in Wisla

ÖSV-Adler starten mit Quartett in Sommer-GP in Wisla

28.07.2015 | Als ein traditionelles erstes Vorzeichen auf den kommenden Winter mitten in den heißesten Monaten hat sich der Sommer-Grand-Prix der Skispringer mittlerweile als Fixpunkt im Sportkalender etabliert. Österreichs "Adler" gehen zum Auftakt in Wisla am Wochenende vorerst nur mit einem Quartett an den Start: Stefan Kraft, Michael Hayböck, Manuel Poppinger und Thomas Diethart.
Skiprofi Felix Neureuther postet Nacktfoto auf Facebook

Skiprofi Felix Neureuther postet Nacktfoto auf Facebook

21.07.2015 | Im Sommer zeigt sich Felix Neureuther auch gern mal ohne Skianzug - nämlich nackt, wie Gott ihn schuf, vor einem idyllischen Badesee. Das Foto postete der deutsche Skistar mit dem Kommentar "Free Willy!" auf Facebook.
Ex-ÖSV-Coach Hermann Gamon verstorben

Ex-ÖSV-Coach Hermann Gamon verstorben

15.07.2015 | Der frühere Ski-Rennläufer und später als ÖSV-Coach sehr erfolgreiche Hermann Gamon aus Vorarlberg ist am vergangenen Freitag im Alter von 86 Jahren verstorben.
Skirennläuferin Kathrin Zettel gab Rücktritt bekannt

Skirennläuferin Kathrin Zettel gab Rücktritt bekannt

13.07.2015 | "Danke, aber es geht leider nicht mehr." Mit diesen Worten hat Skirennläuferin Kathrin Zettel mit nur 28 Jahren den Schmerzen nachgeben müssen und die Karriere beendet. Die Niederösterreicherin hat neun Weltcuprennen gewonnen (7 im Riesentorlauf, 2 im Slalom), größter Erfolg war WM-Gold in der Super-Kombination 2009, zudem errang sie WM-Slalom-Silber 2011 und Slalom-Bronze bei Olympia 2014.
Kathrin Zettel beendet Ski-Karriere

Kathrin Zettel beendet Ski-Karriere

13.07.2015 | Mit nur 28 Jahren hat Skirennläuferin Kathrin Zettel am Montag ihren Rücktritt bekannt gegeben. Die Niederösterreicherin vom SC Göstling hatte in den vergangenen Jahren immer wieder mit schmerzhaften Hüftproblemen zu kämpfen gehabt.
Kraftlose Lobnig ruderte im Luzern-Finale auf Rang sechs

Kraftlose Lobnig ruderte im Luzern-Finale auf Rang sechs

12.07.2015 | Nach den Plätzen fünf in Bled und drei in Varese hat sich Magdalena Lobnig beim Weltcupfinale in Luzern mit dem sechsten und letzten Platz im A-Finale begnügen müssen. Die Kärntner Einerruderin hatte in dem topbesetzten Endlauf 22,35 Sekunden Rückstand auf die siegreiche australische Favoritin Kim Crow. Die zwei ÖRV-Männerboote kamen auf Rang elf (Zweier) bzw. zwölf (Vierer).
Magdalena Lobnig auch in Luzern im Weltcup-Finale

Magdalena Lobnig auch in Luzern im Weltcup-Finale

11.07.2015 | Magdalena Lobnig hat nach Bled (Fünfte) und Varese (Dritte) auch beim dritten Saison-Weltcup in Luzern das Finale erreicht. Die Kärntnerin kam am Samstag im Halbfinale auf dem Rotsee 6,38 Sekunden hinter der Tschechin Mirka Knapkova auf den zweiten Platz. Für zwei ÖRV-Männerboote geht es am Sonntag noch um die Ränge sieben bis zwölf.
Saalbach/Hinterglemm erhielt vor St. Anton Vorzug als WM-Bewerber

Saalbach/Hinterglemm erhielt vor St. Anton Vorzug als WM-Bewerber

09.07.2015 | Der Österreichische Skiverband (ÖSV) wird sich mit Saalbach-Hinterglemm um alpine Ski-Weltmeisterschaften bewerben. Die ÖSV-Präsidentenkonferenz gab dem Salzburger Skiort bei einer Sitzung am Donnerstagnachmittag in Innsbruck den Vorzug vor St. Anton am Arlberg. Ob sich der ÖSV mit Saalbach-Hinterglemm um die WM 2023 oder erst später bewerben wird, steht aber noch nicht fest.
ÖSV-Chef Schröcksnadel bangt auch um Zettels Karriere

ÖSV-Chef Schröcksnadel bangt auch um Zettels Karriere

23.06.2015 | Angesichts des Aderlasses im alpinen Damen-Skiteam bangt ÖSV-Chef Peter Schröcksnadel auch um Kathrin Zettel.
Fenninger meldete sich wieder: "Es braucht oft einen Tsunami"

Fenninger meldete sich wieder: "Es braucht oft einen Tsunami"

20.06.2015 | Skistar Anna Fenninger hat sich vier Tage nach ihrem Rundumschlag in den sozialen Medien wieder zu Wort gemeldet. "Es braucht oft einen Tsunami, bis wirklich etwas passiert - bzw. bis man etwas bewegen kann", schrieb die Salzburgerin Samstag auf Facebook. Im Streit mit dem Österreichischen Skiverband hatte Fenninger am Mittwoch mit ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel ein klärendes Gespräch geführt.
"Eine Frau spricht anders": Best of ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel

"Eine Frau spricht anders": Best of ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel

18.06.2015 | Streit, Versöhnung, Streit und nun doch wieder Versöhnung: Im Rahmen einer Pressekonferenz erklärte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel am Donnerstag den Streit mit Anna Fenninger für beendet.
Causa Fenninger: Rainer Salzgeber sieht sich nicht als wichtiger Mediator

Causa Fenninger: Rainer Salzgeber sieht sich nicht als wichtiger Mediator

18.06.2015 | Bei der Pressekonferenz des ÖSV am Donnerstag wurde der Vorarlberger Ex-Skirennläufer und Head-Rennchef Rainer Salzgeber als Vermittler genannt. Er selbst sieht seine Rolle in der Causa bescheidener.
Fenninger bleibt nach Entschuldigung bei Schröcksnadel im ÖSV

Fenninger bleibt nach Entschuldigung bei Schröcksnadel im ÖSV

18.06.2015 | Erst nachdem ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel auf das notwendige Einhalten der Regeln hingewiesen hatte, ohne die der Skiverband nicht so erfolgreich funktionieren würde, bekannte der Tiroler zur rebellierenden Rennläuferin Anna Fenninger Farbe.
Fenninger bleibt beim ÖSV!

Fenninger bleibt beim ÖSV!

18.06.2015 | Ski-Superstar "Anna Fenninger bleibt volles Mitglied im Österreichischen Skiverband", teilte Verbandspräsident Peter Schröcksnadel am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien mit.
ÖSV soll Protokoll von Fenninger-Treffen geändert haben

ÖSV soll Protokoll von Fenninger-Treffen geändert haben

17.06.2015 | Ein dem "WirtschaftsBlatt" vorliegendes Protokoll soll bestätigen, dass die Mercedes-Kampagne von Ski-Superstar Anna Fenninger mit dem Österreichischen Skiverband (ÖSV) besprochen worden war. "Der ÖSV änderte dieses nachträglich", berichtete die Zeitung am Mittwochabend vorab auf ihrer Homepage.
"Ich habe all diese Lügen satt" - Anna Fenninger ist erzürnt

"Ich habe all diese Lügen satt" - Anna Fenninger ist erzürnt

17.06.2015 | Nachdem der Streit zwischen Olympiasiegerin Anna Fenninger und dem ÖSV am Dienstag erneut eskaliert war, äußert sich Österreichs Ski-Aushängeschild auf ihrer Facebook-Seite. Fenninger findet deutliche Worte in Richtung des ÖSV.
Anna Fenninger bleibt "wichtiger Teil der ÖSV-Familie"

Anna Fenninger bleibt "wichtiger Teil der ÖSV-Familie"

11.06.2015 | Die Besprechung am Mittwochnachmittag von Vertretern des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) mit Super-G-Olympiasiegerin Anna Fenninger und deren Management hat "wesentliche Ergebnisse" gebracht, "die den Weg für eine erfolgreiche sportliche Zukunft von Anna Fenninger bereiten". Dies wurde am Donnerstagvormittag in einer gemeinsamen Presseerklärung der beteiligten Parteien mitgeteilt.
Fenninger bleibt "wichtiger Teil der ÖSV-Familie"

Fenninger bleibt "wichtiger Teil der ÖSV-Familie"

11.06.2015 | Die Besprechung am Mittwochnachmittag von Vertretern des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) mit Super-G-Olympiasiegerin Anna Fenninger und deren Management hat "wesentliche Ergebnisse" gebracht. Sie bereiten "die den Weg für eine erfolgreiche sportliche Zukunft von Anna Fenninger, wurde am Donnerstag in einer gemeinsamen Presseerklärung der beteiligten Parteien mitgeteilt.
Super-G-Olympiasiegerin Andrea Fischbacher beendet Karriere

Super-G-Olympiasiegerin Andrea Fischbacher beendet Karriere

10.06.2015 | Andrea Fischbacher beendet ihre aktive Sportkarriere. Das gab die alpine Skirennläuferin am Mittwoch bekannt. Zu den größten Erfolgen der 29-jährigen Salzburgerin zählt Olympiagold im Super-G 2010 in Vancouver und WM-Bronze 2009 in Val d'Isere.
Ski-Star Nicole Hosp beendet Karriere

Ski-Star Nicole Hosp beendet Karriere

01.06.2015 | Die Tiroler Skirennläuferin Nicole Hosp hat Montag das Ende ihrer Karriere bekannt gegeben. Die 31-Jährige blickt nach fast 14 Jahren im Weltcup auf zwölf Medaillen und ebenso viele Weltcupsiege sowie den Gesamtsieg 2007 zurück.
Bode Miller freute sich über Geburt eines Sohnes

Bode Miller freute sich über Geburt eines Sohnes

19.05.2015 | US-Alpinskistar Bode Miller ist erneut Vater geworden. Seine Ehefrau Morgan Miller brachte am Montag (Ortszeit) einen Buben zur Welt, wie sie auf Twitter und Instagram mitteilte.
Fenninger will Lösung: "Alle an einen Tisch und reden"

Fenninger will Lösung: "Alle an einen Tisch und reden"

18.05.2015 | In einem vom ORF am Sonntag geführten TV-Interview hat Anna Fenninger alle Spekulationen um einen möglichen Nationenwechsel beendet. Außerdem ist die zweifache Ski-Gesamtweltcupsiegerin um Einvernehmen mit dem Österreichischen Skiverband bemüht.
Streit um Fenninger eskaliert: Skistar aus Trainingslager abgereist

Streit um Fenninger eskaliert: Skistar aus Trainingslager abgereist

13.05.2015 | Die Causa Anna Fenninger scheint nun vollends zu eskalieren: Laut Medienberichten ist sie am Mittwoch aus dem Trainingslager auf Zypern abgereist.
ÖEHV-Team unterlag Kanada 1:10 und bangt um Klassenerhalt

ÖEHV-Team unterlag Kanada 1:10 und bangt um Klassenerhalt

12.05.2015 | Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft hat am Dienstag im abschließenden Spiel bei der WM in Prag gegen Kanada eine klare Niederlage kassiert. Das ÖEHV-Team unterlag WM-Favorit Kanada mit 1:10 (0:4,0:2,1:4) und ist nur noch Zuschauer, wenn die Entscheidung um Abstieg oder Klassenerhalt fällt.
Nach "Skandal-Mail" von Fenninger: So reagiert der ÖSV

Nach "Skandal-Mail" von Fenninger: So reagiert der ÖSV

12.05.2015 | Mit einer schriftlichen Aussendung an die Redaktionen hat der Österreichische Skiverband am Dienstag auf eine an die Öffentlichkeit gelangte Email der zweifachen Gesamtweltcupsiegerin Anna Fenninger reagiert, die an ÖSV-Funktionäre gerichtet war.
 
Vorherige
123456