Erster Saisonsieg für die ÖSV-Adler - Kraft und Hayböck mit Doppelsieg in Zakopane

Erster Saisonsieg für die ÖSV-Adler - Kraft und Hayböck mit Doppelsieg in Zakopane

24.01.2016 | Stefan Kraft und Michael Hayböck durchbrachen beim heutigen Springen in Zakopane die Dominanz von Peter Prevc und feierten einen Doppelsieg vor dem Skiflugweltmeister aus Slowenien.
Drei Streif-Opfer in einem Zimmer

Drei Streif-Opfer in einem Zimmer

24.01.2016 | Selbe Stelle, selbe Verletzung, selbes Krankenzimmer - und die selbe Krankenschwester. Georg Streitberger, Florian Scheiber und Aksel Lund Svindal sind nach ihren schweren Verletzungen von der Streif-Abfahrt schon wieder zu Scherzen aufgelegt.
ÖSV-Biathlon-Staffel in Antholz auf Platz vier

ÖSV-Biathlon-Staffel in Antholz auf Platz vier

24.01.2016 | Österreichs Biathlon-Staffel mit Sven Grossegger, Julian Eberhard, Simon Eder und Dominik Landertinger hat am Sonntag zum Abschluss der Weltcup-Bewerbe in Antholz Platz vier belegt. Der Sieg ging an Russland vor Weltmeister Deutschland (+1,0 Sek.). Das ersatzgeschwächte norwegische Quartett (22,9) musste sich mit Platz drei zufriedengeben. Das ÖSV-Team hatte 1:01,7 Minuten Rückstand auf Russland.

Deutscher Rießle gewann Kombination in Chaux-Neuve

24.01.2016 | Weltcup-Spitzenreiter Fabian Rießle hat am Sonntag seinen zweiten Saisonsieg in der Nordischen Kombination gefeiert. Der Deutsche setzte sich in Chaux-Neuve knapp vor seinem Landsmann Eric Frenzel und Akito Watabe aus Japan durch. Der Kärntner Philipp Orter landete als bester Österreicher auf Rang neun.
Kristoffersen-Sieg im Kitzbühel-Slalom - 3/100 vor Hirscher

Kristoffersen-Sieg im Kitzbühel-Slalom - 3/100 vor Hirscher

24.01.2016 | Österreichs Skiteam ist ein Sieg bei den Hahnenkammrennen in Kitzbühel verwehrt geblieben. Zum Abschluss erreichte Marcel Hirscher am Sonntag den zweiten Slalomrang, geschlagen nur um 3/100 Sekunden vom Norweger Henrik Kristoffersen, Dritter wurde der Deutsche Fritz Dopfer (+0,45). Mit Christian Hirschbühl auf Platz sieben und Marco Schwarz auf neun zeigten zwei junge ÖSV-Läufer auf.
Vonn übernahm mit 75. Weltcupsieg auch Weltcup-Führung

Vonn übernahm mit 75. Weltcupsieg auch Weltcup-Führung

24.01.2016 | Lindsey Vonn fährt endgültig wieder in einer eigenen Liga. Nach der Abfahrt gewann die Amerikanerin am Sonntag in Cortina d'Ampezzo auch den Super-G und übernahm mit ihrem bereits 75. Weltcupsieg zu Saison-Halbzeit auch wieder die Führung in der Gesamtwertung, weil Lara Gut (SUI) nur Fünfte wurde. Als Vierte und beste Österreicherin verpasste Cornelia Hütter eine weiteren Podestplatz um 4/100.
Kristoffersen gewann Kitzbühel-Slalom vor Hirscher

Kristoffersen gewann Kitzbühel-Slalom vor Hirscher

24.01.2016 | Österreichs Skiteam ist ein Sieg bei den Hahnenkammrennen in Kitzbühel verwehrt geblieben. Zum Abschluss erreichte Marcel Hirscher am Sonntag den zweiten Slalomrang, geschlagen nur um 3/100 Sekunden vom Norweger Henrik Kristoffersen, Dritter wurde der Deutsche Fritz Dopfer (+0,45). Mit Christian Hirschbühl auf Platz sieben und Marco Schwarz auf neun zeigten zwei junge ÖSV-Läufer auf.
Vonn übernahm mit 75. Weltcupsieg auch Weltcup-Führung

Vonn übernahm mit 75. Weltcupsieg auch Weltcup-Führung

24.01.2016 | Lindsey Vonn hat nach der Abfahrt in Cortina d'Ampezzo auch den Super-G gewonnen und damit die Führung im Weltcup übernommen. Die Amerikanerin feierte am Sonntag vor Tina Weirather (LIE) und Viktoria Rebensburg (GER) ihren bereits 75. Weltcupsieg, Cornelia Hütter verpasste als Vierte das Podest um 4/100. Zur Weltcup-Halbzeit führt Vonn in der Gesamtwertung 45 Punkte vor Lara Gut, die Fünfte wurde.
Ski-Spaß am Hochkar: NÖ größtes Skiresort gerüstet für Semesterferien

Ski-Spaß am Hochkar: NÖ größtes Skiresort gerüstet für Semesterferien

24.01.2016 | Niederösterreichs größtes Skiresort, Lackenhof am Ötscher und das Hochkar, präsentieren sich gut gerüstet für die Semesterferien. Das Hochkar hat sich bereits während der ganzen Saison als schneesicher erwiesen und geht mit Vollbetrieb in die niederösterreichischen Semesterferien - mit vielen Highlights.
Kitzbühel: 7 Fakten zum Slalom am Ganslernhang

Kitzbühel: 7 Fakten zum Slalom am Ganslernhang

24.01.2016 | Eigentlich ist die Abfahrt das Highlight des Kitzbühel-Rennwochenendes, doch der Slalom über den Ganslernhang sorgt am Sonntag noch einmal für Hochspannung. Vielen gilt er als der schwerste Slalom im Weltcup.
Saisonende für Svindal nach Sturz in Kitzbühel

Saisonende für Svindal nach Sturz in Kitzbühel

23.01.2016 | Die Ski-Weltcup-Saison 2015/16 hat am Samstag ihr nächstes hochkarätiges Opfer gefordert. Wegen eines Kreuzband- und eines Meniskusrisses im rechten Knie, zugezogen im Abfahrtsklassiker auf der Streif, fällt Speed-Gigant Aksel Lund Svindal aus Norwegen für den Rest der Saison aus. In seinem Team herrscht aber Hoffnung auf eine Rückkehr im nächsten Winter.
ÖSV-Mannschaft in Zakopane Zweiter hinter Norwegen

ÖSV-Mannschaft in Zakopane Zweiter hinter Norwegen

23.01.2016 | Österreichs Skisprung-Nationalmannschaft hat auch im dritten Teambewerb der Saison den Sprung auf das Podest geschafft, muss auf den ersten Sieg aber weiter warten. Das Quartett mit Stefan Kraft, Manuel Poppinger, Manuel Fettner und Michael Hayböck musste sich am Samstag in Zakopane mit gesamt 1.089,5 Punkten Sieger Norwegen um 32,9 Zähler beugen. Rang drei ging an Gastgeber Polen.
Streitberger und Reichelt nächste Streif-Opfer

Streitberger und Reichelt nächste Streif-Opfer

23.01.2016 | Mit Georg Streitberger und Hannes Reichelt sind am Samstag auf der Streif zwei weitere ÖSV-Läufer schwer gestürzt. Beide kamen in der Kompression vor der Traverse zu Sturz. Sie wurden mit dem Hubschrauber abtransportiert, bei Reichelt wurde eine Prellung diagnostiziert, Streitberger erlitt einen Kreuzbandriss. Aksel Lund Svindal kam an der selben Stelle zu Sturz, für ihn ist die Saison zu Ende.
ÖSV-Quartett  Zweiter bei Sieg von Norwegen

ÖSV-Quartett Zweiter bei Sieg von Norwegen

23.01.2016 | Beim Teambewerb in Zakopane siegte Norwegen vor Österreich und Polen.
Schröcksnadel nach brutaler Kitz-Abfahrt sauer

Schröcksnadel nach brutaler Kitz-Abfahrt sauer

23.01.2016 | ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel hat unmittelbar nach dem Sturz von Aksel Lund Svindal für einen sofortigen Abbruch der Kitzbühel-Abfahrt plädiert und bei FIS-Renndirektor Markus Waldner interveniert. Weil es nicht dazu kam, gab sich der 74-Jährige verstimmt. "Die Show ist die eine Sache, aber der Sport ist die andere. Und die Sicherheit der Läufer muss das Primäre sein", sagte er im Zielraum.
Schröcksnadel nach brutaler Kitz-Abfahrt sauer

Schröcksnadel nach brutaler Kitz-Abfahrt sauer

23.01.2016 | ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel hat unmittelbar nach dem Sturz von Aksel Lund Svindal für einen sofortigen Abbruch der Kitzbühel-Abfahrt plädiert und bei FIS-Renndirektor Markus Waldner interveniert. Weil es nicht dazu kam, gab sich der 74-Jährige verstimmt. "Die Show ist die eine Sache, aber der Sport ist die andere. Und die Sicherheit der Läufer muss das Primäre sein", sagte er im Zielraum.
Kitzbühel: "Arnie" mit Freundin und Sohn "back" am Hahnenkamm

Kitzbühel: "Arnie" mit Freundin und Sohn "back" am Hahnenkamm

23.01.2016 | Die Hahnenkammabfahrt am Samstag ist in Sachen Prominenz einmal mehr im Zeichen von Arnold Schwarzenegger gestanden. Die "Steirische Eiche" kam diesmal mit Freundin Heather Milligan und Sohn Patrick zur Streif. Der von Fotografen umringte "Terminator" fieberte vor allem mit den Österreichern mit und zeigte sich sichtlich schockiert über die schweren Stürze.

Kombinierer Gruber in Chaux-Neuve hinter Frenzel Zweiter

23.01.2016 | Der Salzburger Bernhard Gruber hat sich am Samstag nach fünfwöchiger Weltcup-Pause in der Nordischen Kombination in bester Form präsentiert. Der Weltmeister belegte am Samstag im ersten von zwei in Chaux-Neuve im französischen Jura-Gebirge angesetzten Rennen 4,7 Sekunden hinter dem Deutschen Eric Frenzel Rang zwei. Dritter wurde der Japaner Akito Watabe (+6,5), Bester nach dem Springen.
Eder verteidigte in Antholz-Verfolgung Rang sechs

Eder verteidigte in Antholz-Verfolgung Rang sechs

23.01.2016 | Simon Eder hat am Samstag im Biathlon-Weltcup in Antholz erneut Rang sechs erreicht. Der Salzburger, der schon am Vortag im Sprint über 10 km diese Platzierung geschafft hatte, lag in der Verfolgung über 12,5 km lange Zeit auf Podestplatzkurs, den jedoch Fehler im Stehend-Schießen verhinderten. Der Sieg ging an den Russen Anton Schipulin vor dem deutschen Sprint-Gewinner Simon Schempp.
Fill-Triumph in Kitzbühel-Abfahrt - Abbruch nach 30 Läufern

Fill-Triumph in Kitzbühel-Abfahrt - Abbruch nach 30 Läufern

23.01.2016 | Die Ereignisse beim heiß ersehnten Abfahrts-Spektakel am Samstag in Kitzbühel haben den Skifans einen Schauer nach dem anderen über den Rücken gejagt. Horrorstürze von Hannes Reichelt, Aksel Lund Svindal und Georg Streitberger überschatteten den Klassiker, den der Südtiroler Peter Fill für sich entschied. Das Rennen wurde nach 30 Läufern aus Sicherheitsgründen abgebrochen, aber gewertet.
Vonn gewann auch Cortina-Abfahrt - Puchner Neunte

Vonn gewann auch Cortina-Abfahrt - Puchner Neunte

24.01.2016 | Lindsey Vonn hat am Samstag ihre Rekordjagd mit einem Abfahrtssieg in Cortina d'Ampezzo vor Larisa Yurkiw (CAN) und Lara Gut (SUI) fort gesetzt. Die Amerikanerin egalisierte mit ihrem zehnten Triumph unter der Tofana den dortigen Siegrekord von Renate Götschl und überholte mit dem 37. Weltcup-Abfahrtssieg Annemarie Moser (Pröll). Es war der bereits 74. Weltcupsieg für die 31-jährige Vonn.
Rekord-Vonn gewann auch Cortina-Abfahrt - Puchner Neunte

Rekord-Vonn gewann auch Cortina-Abfahrt - Puchner Neunte

23.01.2016 | Lindsey Vonn hat am Samstag ihre Rekordjagd mit einem Abfahrtssieg in Cortina d'Ampezzo vor Larisa Yurkiw (CAN) und Lara Gut (SUI) fort gesetzt. Die Amerikanerin egalisierte mit ihrem zehnten Triumph unter der Tofana den dortigen Siegrekord von Renate Götschl und überholte mit dem 37. Weltcup-Abfahrtssieg Annemarie Moser (Pröll). Es war der bereits 74. Weltcupsieg für die 31-jährige Vonn.
Kitzbühel: Zum Weißwurst-Jubiläum kam das "Arnie"-Comeback

Kitzbühel: Zum Weißwurst-Jubiläum kam das "Arnie"-Comeback

23.01.2016 | Der Stanglwirt hat am Freitagabend zum 25-jährigen Jubiläum der legendären "Weißwurstparty" im Rahmen der Hahnenkammrennen nach Going geladen und sein prominentester Herbergsgast folgte auf dem Fuß: Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger feierte zwei Jahre nach seiner "Weißwurst-Premiere" ein Comeback und sorgte wieder einmal für einen medialen Ausnahmezustand rund um den Weißwurstkessel.
Kitzbühel: "Audi Night" wartete mit Rekord-Stardichte auf

Kitzbühel: "Audi Night" wartete mit Rekord-Stardichte auf

23.01.2016 | Die "Audi Night" im Kitzbüheler "Hotel Zur Tenne" hat der "Weißwurstparty" des Stanglwirts am Freitagabend im Rahmen der Hahnenkammrennen in Sachen Promi-Faktor mehr als nur Paroli geboten. Sie wartete mit einer Rekord-Stardichte auf.
Fill Sieger in Kitz-Horrorabfahrt - Svindal, Reichelt und Streitberger gestürzt

Fill Sieger in Kitz-Horrorabfahrt - Svindal, Reichelt und Streitberger gestürzt

23.01.2016 | Die Ereignisse beim heiß ersehnten Abfahrts-Spektakel am Samstag in Kitzbühel haben den Skifans einen Schauer nach dem anderen über den Rücken gejagt. Horrorstürze von Hannes Reichelt, Aksel Lund Svindal und Georg Streitberger überschatteten den Klassiker, den der Südtiroler Peter Fill für sich entschied. Das Rennen wurde nach 30 Läufern aus Sicherheitsgründen abgebrochen, aber gewertet.