ÖSV-Team im Mixed-Bewerb der Biathlon-WM Fünfter

ÖSV-Team im Mixed-Bewerb der Biathlon-WM Fünfter

05.03.2015 | Die Biathlon-WM in Kontiolahti (Finnland) hat für Österreich mit einem guten Resultat begonnen. Das ÖSV-Team landete am Donnerstag im Mixed-Bewerb an der fünften Stelle. Auf die Goldmedaillengewinner aus Tschechien fehlten den Österreichern 1:00,3 Minuten. Silber ging an Frankreich (20,2 Sek. hinter Tschechien), Bronze an Norwegen (+27,7). Vierte wurden die lange führenden Weißrussen (31,0).
Reichelt auch im ersten Kvitfjell-Training Schnellster

Reichelt auch im ersten Kvitfjell-Training Schnellster

05.03.2015 | Super-G-Weltmeister Hannes Reichelt ist weiterhin nicht zu stoppen. Nach den beiden Trainings-Bestzeiten und seinem Sieg in Garmisch knallte der 34-jährige Salzburger auch am Donnerstag im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in Kvitfjell in 1:50,57 Minuten eine Bestmarke hin. "Im Moment habe ich den Lauf, den Jansrud zu Saisonbeginn gehabt hat", lautete der erfreute Kommentar von Reichelt.
Kreiner in Moskau um Snowboard-Weltcup-Gesamtsieg

Kreiner in Moskau um Snowboard-Weltcup-Gesamtsieg

05.03.2015 | Den Sieg in der Parallel-Riesentorlaufwertung des Snowboard-Weltcups hat Marion Kreiner schon eingefahren, am Samstag (17.00 Uhr/live ORF Sport +) geht es für die Steirerin in Moskau um den Gesamt-Weltcup. Zwei Rennen vor Saisonende führt die 33-jährige Grazerin mit 400 Punkten Vorsprung auf die Tschechin Ester Ledecka. 400 Punkte sind im Rennen genau der Unterschied zwischen Rang eins und drei.
Neuschnee verhinderte erstes Garmisch-Training der Ski-Damen

Neuschnee verhinderte erstes Garmisch-Training der Ski-Damen

05.03.2015 | Das erste Training für die Weltcup-Abfahrt der Damen in Garmisch-Partenkirchen ist am Donnerstag abgesagt worden. Nach den jüngsten Schneefällen war die Kandahar-Piste noch nicht bereit, teilten die Veranstalter mit. Damit gibt es vor den Rennen am Samstag (Abfahrt/10.45 Uhr) und Sonntag (Super-G/12.15 Uhr/beide live ORF eins) nur ein Training am Freitag, das um 10.45 Uhr beginnen soll.
Kombi-Weltmeister Gruber muss auf Lahti-Teilnahme verzichten

Kombi-Weltmeister Gruber muss auf Lahti-Teilnahme verzichten

05.03.2015 | Ohne Weltmeister Bernhard Gruber geht am Freitag die Weltcup-Konkurrenz der Nordischen Kombination in Lahti in Szene. Der Salzburger musste wegen eines grippalen Infekts passen und könnte im drittletzten Saison-Einzelbewerb seinen zweiten Gesamtrang verlieren. Der Deutsche Eric Frenzel steht unmittelbar vor dem dritten Gewinn der Kristallkugel in Folge.
Hier schiebt sich Petter Northug unaufhaltbar zu WM-Gold über die 50 km

Hier schiebt sich Petter Northug unaufhaltbar zu WM-Gold über die 50 km

02.03.2015 | Sieg zum Auftakt im Sprintbewerb, Gold im Teamsprint, mit der Staffel und ein Sieg am letzten Tag bei schwierigsten Bedingungen im Marathon: Der Norweger Petter Northug ist der Medaillenstar bei der 50. Nordischen Ski-WM in Falun.
Gandler gibt eine Medaille als Ziel für Biathlon-WM aus

Gandler gibt eine Medaille als Ziel für Biathlon-WM aus

02.03.2015 | Die am Donnerstag mit der Mixed-Staffel beginnenden Biathlon-Weltmeisterschaften in Kontiolahti (bis 15. März) sollen Österreich Edelmetall bringen. "Eine Medaille ist das Ziel und wäre schön", betonte ÖSV-Biathlonchef Markus Gandler vor der Abreise am Montag nach Finnland. Die größten Hoffnungen ruhen dabei einmal mehr auf Dominik Landertinger, Simon Eder und der Herren-Staffel.
Fenninger gewann auch den Super-G von Bansko

Fenninger gewann auch den Super-G von Bansko

02.03.2015 | Der Siegeszug der Anna Fenninger hat auch im Bansko-Super-G seine Fortsetzung gefunden. Die Doppelweltmeisterin von Beaver Creek schloss auch ihr drittes Weltcup-Rennen nach den Übersee-Welttitelkämpfen mit einem vollen Erfolg ab. Die Salzburgerin triumphierte bei ihrem zwölften Weltcuperfolg vor der Slowenin Tina Maze (0,16), der US-Amerikanerin Lindsey Vonn (0,28) und Nicole Hosp (0,55).
Fenninger siegt im Bansko-Super-G

Fenninger siegt im Bansko-Super-G

02.03.2015 | Anna Fenninger hat dem Sensationserfolg in der Alpinen Kombination am Sonntag nun am Montag im Nachtrags-Super-G von Bansko einen weiteren Sieg folgen lassen. Die Salzburgerin verwies bei ihrem zwölften Weltcuperfolg, den vierten in dieser Saison, die Slowenin Tina Maze um 0,16, die US-Amerikanerin Lindsey Vonn um 0,28 und ihre Landfrau Nicole Hosp um 0,55 Sekunden auf die weiteren Plätze.
Hirscher gewinnt Garmisch-RTL mit 3,28 Sekunden Vorsprung

Hirscher gewinnt Garmisch-RTL mit 3,28 Sekunden Vorsprung

01.03.2015 | Marcel Hirscher hat am Sonntag den Weltcup-Riesentorlauf in Garmisch-Partenkirchen mit dem drittgrößten Vorsprung in der Geschichte dieser Disziplin gewonnen. Der Salzburger setzte sich nach zweimal Laufbestzeit 3,28 Sekunden vor dem Deutschen Felix Neureuther durch, Dritter wurde der Tiroler Benjamin Raich mit einem Rückstand von 3,44 Sekunden.
Marcel Hirscher nähert sich schon dem Gesamtweltcup

Marcel Hirscher nähert sich schon dem Gesamtweltcup

01.03.2015 | Gut leben mit dem dreifachen rot-weiß-roten Erfolg in der Abfahrt am Samstag konnte auch Weltcup-Leader Hirscher, der die Resultate im Auto bei der Anreise für den Riesentorlauf am Sonntag auf der Kandahar erlebte.
WM-Silber für ÖSV-Skisprungteam hinter Norwegen

WM-Silber für ÖSV-Skisprungteam hinter Norwegen

28.02.2015 | Die österreichischen Skispringer haben im Teambewerb von der Großschanze Silber geholt. Stefan Kraft, Michael Hayböck, Manuel Poppinger und Gregor Schlierenzauer mussten damit zwar das Ende der 2005 begonnenen Goldserie in WM-Mannschaftskonkurrenzen hinnehmen, jubelten zum Abschluss aber dennoch überschwänglich über die dritte Medaille in der dritten Konkurrenz in Falun.
Silber für ÖSV-Adler im Teambewerb

Silber für ÖSV-Adler im Teambewerb

28.02.2015 | Österreichs Skispringer sind beim Teambewerb der WM in Falun am Samstag zu einer weiteren Medaille gesegelt. Stefan Kraft, Michael Hayböck, Manuel Poppinger und Gregor Schlierenzauer mussten auf der Großschanze nur den souveränen Norwegern den Vortritt lassen.
WM-Teamsprint an Frankreichs Kombinierer, ÖSV-Duo 7.

WM-Teamsprint an Frankreichs Kombinierer, ÖSV-Duo 7.

28.02.2015 | Zwei Tage nach dem Gewinn des Weltmeistertitels ist Bernhard Gruber im Team-Sprint der Nordischen Ski-WM chancenlos gewesen. Der Salzburger Kombinierer und sein Partner Sepp Schneider kamen am Samstag in Falun nach schwachen Sprüngen über den siebenten Platz nicht hinaus. Titelverteidiger Frankreich feierte durch Jason Lamy Chappuis und Francois Braud einen Start-Ziel-Sieg vor Deutschland.
Reichelt führte weiteren ÖSV-Dreifach-Abfahrtssieg an

Reichelt führte weiteren ÖSV-Dreifach-Abfahrtssieg an

28.02.2015 | Österreichs Abfahrer dominieren weiter im Weltcup. Nur eine Woche nach dem Dreifach-Erfolg in Saalbach-Hinterglemm feierten die ÖSV-Downhiller den nächsten totalen Triumph am Samstag in Garmisch-Partenkirchen. Nach 1:11,90 Minuten siegte der nach den beiden Trainings favorisierte Salzburger Hannes Reichelt eine Hundertstel vor Romed Baumann sowie Matthias Mayer (+0,24).
Norwegerin Johaug über 30 km zu drittem WM-Gold in Falun

Norwegerin Johaug über 30 km zu drittem WM-Gold in Falun

28.02.2015 | Teresa Stadlober hat am Samstag zum Abschluss der Damen-Langlaufbewerbe in Falun ihr bestes WM-Ergebnis geschafft. Die 22-Jährige belegte über 30 km in der klassischen Technik Platz 13. Der Sieg ging überlegen an Therese Johaug, die nach einem eindrucksvollen Sololauf fast eine Minute vor ihrer norwegischen Landsfrau Marit Björgen und eineinhalb vor Lokalmatadorin Charlotte Kalla triumphierte.
 Nächster Triple-Sieg für ÖSV-Abfahrer

Nächster Triple-Sieg für ÖSV-Abfahrer

28.02.2015 | Österreichs Abfahrer dominieren weiter im Weltcup. Nur eine Woche nach dem Dreifach-Erfolg in Saalbach-Hinterglemm feierten die ÖSV-Downhiller den nächsten totalen Triumph am Samstag in Garmisch-Partenkirchen.
Weiterer Super-G in Bansko abgesagt

Weiterer Super-G in Bansko abgesagt

02.03.2015 | Die alpinen Ski-Damen werden in Bansko auf eine harte Probe gestellt. Nach der Absage am Freitag war auch am Samstag kein Rennen möglich, der Weltcup-Super-G wurde nach 13 Läuferinnen wegen Nebels unterbrochen und kurz vor 13.00 Uhr MEZ abgesagt. Für Sonntag ist in Bansko eine Alpine Kombination angesetzt, der ursprünglich für Freitag geplante Nachtrags-Super-G soll am Montag in Szene gehen.
Damen-Super-G in Bansko erneut abgesagt

Damen-Super-G in Bansko erneut abgesagt

28.02.2015 | Die alpinen Ski-Damen werden in Bansko auf eine harte Probe gestellt. Nach der Absage am Freitag war auch am Samstag kein Rennen möglich, der Weltcup-Super-G wurde nach 13 Läuferinnen wegen Nebels unterbrochen und kurz vor 13.00 Uhr MEZ abgesagt.
Rodler Penz/Fischler gewannen in Sotschi EM-Silber

Rodler Penz/Fischler gewannen in Sotschi EM-Silber

28.02.2015 | Ein Jahr nach der Enttäuschung mit Platz 19 bei den Olympischen Winterspielen hat sich das österreichische Doppelsitzer-Duo Peter Penz/Georg Fischler mit EM-Silber mit der Olympiabahn in Sotschi versöhnt. Die Tiroler wurden zwei Wochen nach den Weltmeisterschaften in Sigulda auch beim zweiten Großereignis der Saison Zweite. Im gleichzeitig abgeschlossenen Weltcup belegte das ÖRV-Gespann Rang vier.
Fenninger will in Bansko Form ausnützen

Fenninger will in Bansko Form ausnützen

28.02.2015 | Der ursprüngliche Damen-Super-G von Bad Kleinkirchheim ist am Freitag nach der Absage von Freitag mit Beschluss der Mannschaftsführersitzung in Bansko auf Montag verschoben worden. Das Wochenend-Programm mit dem eigentlichen Bansko-Super-G am Samstag (10.15) und der alpinen Kombination am Sonntag (9.00/12.00) bleibt gleich.
Achtes Staffelgold in Folge für Norwegens Langlauf-Herren

Achtes Staffelgold in Folge für Norwegens Langlauf-Herren

27.02.2015 | Die Hoffnungen der schwedischen WM-Gastgeber auf den ersten Herren-Titel in der Langlauf-Staffel seit 1989 haben sich nicht erfüllt. Schlussläufer Calle Halfvarsson musste sich am Freitag in Falun im Zielsprint des prestigeträchtigen Bewerbes (4 x 10 km) Norwegens Superstar Petter Northug geschlagen geben. Mit Northug feierten seine Teamkollegen Niklas Dyrhaug, Didrik Tönseth und Anders Glöersen.
Mario Stecher gab in Falun Karriere-Ende bekannt

Mario Stecher gab in Falun Karriere-Ende bekannt

27.02.2015 | Mario Stecher hat seine Karriere als Nordischer Kombinierer abgeschlossen, der 37-jährige Steirer wird keinen weiteren Wettkampf bestreiten. Nach reiflicher Überlegung habe er sich entschieden, seine Laufbahn mit sofortiger Wirkung zu beenden, erklärte Stecher am Freitag in Falun. "Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, vom Spitzensport wegzugehen und mein Leben anders zu gestalten."
Kombinierer Mario Stecher beendet Karriere

Kombinierer Mario Stecher beendet Karriere

27.02.2015 | Mario Stecher, einer der erfolgreichsten ÖSV-Athleten im nordischen Skisport, hat am Freitag in Falun das sofortige Ende seiner aktiven Karriere bekannt gegeben.
Reichelt nach Training Favorit für die Garmisch-Abfahrt

Reichelt nach Training Favorit für die Garmisch-Abfahrt

28.02.2015 | Hannes Reichelt ist der Favorit für die Weltcup-Abfahrt am Samstag in Garmisch-Partenkirchen. Nach Bestzeit im ersten Training fuhr der Salzburger auch am Freitag im Abschlusstraining mit 1:58,66 Min. Bestzeit, wie schon am Donnerstag vor dem Norweger Kjetil Jansrud (+0,32).