Therese Johaug holte Norwegens drittes Langlauf-WM-Gold

Therese Johaug holte Norwegens drittes Langlauf-WM-Gold

21.02.2015 | Langläuferin Therese Johaug hat die Skiathlon-Siegesserie ihrer norwegischen Landsfrau Marit Björgen bei Großereignissen beendet. Die 26-Jährige triumphierte am Samstag bei der WM in Falun vor mehr als 45.000 Zuschauern vor ihrer Landsfrau Astrid Uhrenholdt Jacobsen, die Lokalmatadorin Charlotte Kalla im Sprint auf Platz drei verwies.
Mayer führte ÖSV-Dreifachsieg in Saalbach-Abfahrt an

Mayer führte ÖSV-Dreifachsieg in Saalbach-Abfahrt an

21.02.2015 | Österreichs alpine Speedfahrer haben am Samstag in Saalbach-Hinterglemm mit einem Dreifachsieg auf die historische WM-Pleite in Beaver Creek die passende Antwort gefunden. Matthias Mayer gewann die erste Weltcup-Abfahrt nach den Welttitelkämpfen mit 2/100 Sekunden Vorsprung auf Max Franz und 21/100 auf Hannes Reichelt. Der Norweger Kjetil Jansrud landete nur an 14. Stelle (1,19).
Totaler ÖSV-Triumph in Saalbach-Abfahrt - Mayer gewann

Totaler ÖSV-Triumph in Saalbach-Abfahrt - Mayer gewann

21.02.2015 | Die Weltcup-Abfahrt am Samstag in Saalbach hat einen Dreifach-Triumph für Österreich gebracht: Olympiasieger Matthias Mayer setzte sich im Heimrennen hauchdünn mit nur zwei Hundertstelsekunden Vorsprung auf seinen Kärntner Landsmann Max Franz durch. Super-G-Weltmeister Hannes Reichelt komplettierte als Dritter die erfolgreiche ÖSV-Revanche nach dem historischen WM-Debakel in der Königsdisziplin.
Franz im Aufwärtstrend -"Kraft und Gefühl passen zusammen"

Franz im Aufwärtstrend -"Kraft und Gefühl passen zusammen"

21.02.2015 | Mit den zwei stärksten Trainingsleistungen aller Abfahrer hat sich Max Franz in die Mitfavoritenrolle für das Weltcuprennen am Samstag in Saalbach gehievt. "Ich fühle mich gut, hoffentlich bringe ich es morgen auch so runter. Ich wäre gerne vorne mit dabei. Ich fahre dem Sieg schon länger hintennach, vielleicht geht es einmal auf", hofft der Kärntner auch auf das "bisserl Glück, das es braucht".
In Maribor beginnt Fenningers Jagd auf Tina Maze

In Maribor beginnt Fenningers Jagd auf Tina Maze

21.02.2015 | Ausgerechnet bei Tina Mazes einzigem Heimauftritt beginnt dieses Wochenende die Jagd von Anna Fenninger auf die im Weltcup führende Slowenin. Beide haben jeweils zwei Goldene und eine Silberne als "Mitbringsel" von der WM in den USA in der Tasche, Maze hat 13 Rennen vor Schluss 184 Punkte Vorsprung. Im Vorjahr hatte Fenninger aber trotz eines größeren Rückstands noch die große Kugel geholt.
Diethart schaffte Qualifikation für Normalschanze

Diethart schaffte Qualifikation für Normalschanze

20.02.2015 | Skispringer Thomas Diethart hat die Qualifikation für den WM-Normalschanzenbewerb am Samstag (16.30 Uhr) sicher geschafft. Der Niederösterreicher belegte am Freitagabend in Falun nach einem Sprung auf 88,5 Meter Platz 15. Bester der Qualifikation war bei seinem Comeback nach mehrwöchiger Verletzungspause der vierfache Olympiasieger Simon Ammann (SUI/93,5 m).
Iraschko-Stolz holte Bronze im Damen-Skispringen

Iraschko-Stolz holte Bronze im Damen-Skispringen

20.02.2015 | Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz hat ihren zweiten WM-Titel verpasst. Die 31-jährige Mitfavoritin holte am Freitag auf der Normalschanze von Falun Bronze, nachdem sie im ersten Durchgang noch auf Goldkurs gelegen war. Den Titel sicherte sich wie schon bei Olympia die Deutsche Carina Vogt. Silber ging an Yuki Ito aus Japan.
Franz Trainingsschnellster in Saalbach

Franz Trainingsschnellster in Saalbach

20.02.2015 | Max Franz hat im zweiten Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag in Saalbach-Hinterglemm Bestzeit aufgestellt und ein ÖSV-Trio an der Spitze angeführt. Der Kärntner lag auf der "Schneekristall"-Strecke am Zwölferkogel 0,54 Sekunden vor Georg Streitberger und 0,73 vor Matthias Mayer, der allerdings wie viele Athleten einen Torfehler beging. An der Strecke soll bis zum Rennen entschärft werden.
Keine WM-Medaille für ÖSV-Kombinierer - Rydzek gewann Gold

Keine WM-Medaille für ÖSV-Kombinierer - Rydzek gewann Gold

20.02.2015 | Die Nordischen Kombinierer des ÖSV haben am Freitag bei den Weltmeisterschaften das erhoffte Edelmetall klar verpasst. Nach schlechten Sprüngen des Quartetts brachte Bernhard Gruber im 10-km-Langlauf wenigstens den zehnten Platz (+59,5) ins Ziel. Den Sieg holte sich der Deutsche Johannes Rydzek vor dem Italiener Alessandro Pittin (+1,3) und Titelverteidiger Jason Lamy Chappuis (FRA/+5,5).
Ski nordisch: Deutscher Rydzek gewann WM-Kombi-Normalschanzen-Bewerb

Ski nordisch: Deutscher Rydzek gewann WM-Kombi-Normalschanzen-Bewerb

20.02.2015 | Der Deutsche Johannes Rydzek hat am Freitag den WM-Normalschanzenbewerb der Nordischen Kombinierer in Falun gewonnen.
Kuttin vor WM-Auftakt: "Sind dort, wo wir hinwollen"

Kuttin vor WM-Auftakt: "Sind dort, wo wir hinwollen"

20.02.2015 | Heinz Kuttin ist sich seiner Sache sicher. Nach dem Trainingslager in Villach sei sein Herren-Team bestens auf die WM vorbereitet. "Wir sind absolut dort, wo wir hinwollen. Wir freuen uns auf den Wettkampf", sagte der Kärntner am Freitag vor der WM-Qualifikation in Falun. Für die ÖSV-Skispringer geht es am Samstag (16.30 Uhr) von der Normalschanze um die fünfte WM-Einzelmedaille in Serie.
Goldener WM-Auftakt für Norweger Björgen und Northug

Goldener WM-Auftakt für Norweger Björgen und Northug

19.02.2015 | Norwegens Langlauf-Königin Marit Björgen hat zum Auftakt der Nordischen Ski-WM in Falun ihre 13. Goldmedaille gewonnen. Die 34-Jährige setzte sich am Donnerstag im Finale des Klassik-Sprints ungefährdet vor der jungen Schwedin Stina Nilsson und ihrer Landsfrau Maiken Caspersen Falla durch. Auch bei den Herren gewann mit Petter Northug ein Norweger.
Hölzl sicher für Damen-Skisprung-WM-Bewerb qualifiziert

Hölzl sicher für Damen-Skisprung-WM-Bewerb qualifiziert

19.02.2015 | Nicht nach Wunsch ist für Daniela Iraschko-Stolz ihr Sprung in der Damen-Qualifikation bei der Nordischen Ski-WM in Falun verlaufen. Sie sei viel zu früh abgesprungen, ärgerte sich die Weltcup-Führende nach der Landung bei 87,5 m. Sie war wie Eva Pinkelnig (84,5) und Jacqueline Seifriedsberger (87,5) fix qualifiziert. Chiara Hölzl (88) sicherte sich als Fünfte einen Startplatz für Freitag (17.00).
Langläufer Baldauf scheidet bei Nordischer Ski-WM aus

Langläufer Baldauf scheidet bei Nordischer Ski-WM aus

19.02.2015 | Falun. Dominik Baldauf ist am Donnerstag bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Falun im Langlauf-Sprint im Viertelfinale ausgeschieden.
Schlierenzauer im Training stark, Kraft mit Reserven

Schlierenzauer im Training stark, Kraft mit Reserven

19.02.2015 | Vizeweltmeister Gregor Schlierenzauer hat im ersten WM-Training auf der Normalschanze von Falun mit den Rängen zwei und sechs einen starken Eindruck hinterlassen. Stefan Kraft (3. und 16.) landete bei vor allem im zweiten Durchgang wechselnden Windbedingungen auf der kleinen Lugnet-Schanze wie Andreas Kofler (5./41.) einmal im Spitzenfeld. Michael Hayböck (8./10.) sprang gewohnt konstant.
Gruber, Klapfer, Denifl, Orter ÖSV-Team für WM-Auftakt

Gruber, Klapfer, Denifl, Orter ÖSV-Team für WM-Auftakt

19.02.2015 | Die Saisonsieger Lukas Klapfer und Bernhard Gruber sowie Wilhelm Denifl und Philipp Orter bilden das ÖSV-Quartett für den ersten WM-Bewerb der Nordischen Kombination in Falun am Freitag (10.00/16.00 Uhr).
Jansrud im Saalbach-Abfahrtstraining vor sechs ÖSV-Läufern

Jansrud im Saalbach-Abfahrtstraining vor sechs ÖSV-Läufern

19.02.2015 | Österreichs Abfahrer und Kjetil Jansrud haben von den Extra-Trainingstagen auf der neuen Weltcupstrecke in Saalbach-Hinterglemm profitiert. Hinter dem Norwegern lagen am Donnerstag im ersten Training für das Samstagrennen mit Max Franz (+0,09 Sek.), Matthias Mayer (0,29), Romed Baumann (0,43), Vincent Kriechmayr (0,55), Georg Streitberger (0,60) und Hannes Reichelt (0,66) gleich sechs ÖSV-Läufer.
50. Nordische Ski-WM in Falun eröffnet

50. Nordische Ski-WM in Falun eröffnet

19.02.2015 | Die 50. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Falun sind am Mittwochabend vom schwedischen König Carl XVI. Gustav offiziell eröffnet worden. Im Rahmen einer Feier im ausverkauften Lugnet-Sprungstadion sprach der 68-jährige Monarch die Begrüßungsworte. Bis 1. März springen und laufen 701 Athletinnen und Athleten aus 59 Ländern in 21 Bewerben um die Medaillen.

Ski-Herren bestreiten Weltcup-Comeback in Saalbach

18.02.2015 | Die letzten Damen-Rennen auf Weltcup-Ebene gingen 2002 in Szene, die Herren sind seit 1999 und dem ÖSV-Dreifachsieg im Riesentorlauf durch Christian Mayer, Hermann Maier und Benjamin Raich nicht mehr auf dem Zwölferkogel gefahren. Mit der Abfahrt am Samstag und dem Super-G am Sonntag kehrt Saalbach in den Weltcupzirkus zurück. Es sind die ersten Rennen nach der WM und es ist die Zeit der Revanche.
Bikini-Skiing zieht immer!

Bikini-Skiing zieht immer!

17.02.2015 | Skirennläuferin Julia Mancuso lässt sich einiges einfallen, damit Freeskier ihr nicht die Show stehlen. Und eines weiß die 30-Jährige genau: Bikini-Skiing geht immer!
Die Arlberg Lounge sagt "Goodbye Beaver Creek"

Die Arlberg Lounge sagt "Goodbye Beaver Creek"

16.02.2015 | Mit der Weltmeisterschaft endet auch die "Arlberg Lounge" in Beaver Creek. Zeit für das Team von Lech Zürs Tourismus, gemeinsam mit den Sponsonren zurück zu blicken. Schließlich brauchte es ein Jahr der Vorbereitung für die "Arlberg Lounge".
Puelachers Bilanz: "So viel Spaß hatten wir schon lange nicht"

Puelachers Bilanz: "So viel Spaß hatten wir schon lange nicht"

16.02.2015 | Dank Marcel Hirscher und Hannes Reichelt durften die österreichischen Ski-Herren nach der WM zufrieden Bilanz ziehen. "Alle die da waren, und zwar wirklich alle, haben sich sehr gut präsentiert. Diese WM wird für uns als Erfolg in die Geschichte eingehen, wir sind happy", meinte Herren-Cheftrainer Andreas Puelacher und fügte hinzu: "Wir fahren nach Hause und brauchen uns nicht verstecken."
Beaver Creek 2015 war für einige Stars letztes WM-Hurra

Beaver Creek 2015 war für einige Stars letztes WM-Hurra

16.02.2015 | Für einige Dauerbrenner des Skirennsports könnte Vail/Beaver Creek 2015 der letzte WM-Auftritt gewesen sein. Asse wie Bode Miller (37) oder Ivica Kostelic (35) werden die Szene wohl ebenso bald verlassen wie die drei ÖSV-Größen Benjamin Raich, Mario Matt und Reinfried Herbst. Bei den Damen liebäugelt Tina Maze mit einem Abschied im Sommer, auch bei den ÖSV-Damen drohen Rücktritte.
Falun zum 4. Mal WM-Stadt - ÖSV-Chancen auf Edelmetall

Falun zum 4. Mal WM-Stadt - ÖSV-Chancen auf Edelmetall

16.02.2015 | Die nordischen Skisportler des ÖSV sollen die durch die Alpinen in den USA erzeugte positive Stimmung zu ihren Titelkämpfen mitnehmen. "Wir sind ja ein Verband, wir gehören alle zusammen", sagte ÖSV-Chef Peter Schröcksnadel. "Ich glaube schon, dass sich das positiv auswirkt." Falun ist ab Mittwoch zum vierten Mal WM-Schauplatz, ÖSV-Springer und Kombinierer greifen in Schweden nach Edelmetall.
Vail/Beaver Creek überreichte WM-Fahne an St. Moritz

Vail/Beaver Creek überreichte WM-Fahne an St. Moritz

16.02.2015 | Unmittelbar nach dem Herren-Slalom hat sich Vail/Beaver Creek am Sonntag von der Alpinen Ski-WM 2015 verabschiedet. Bei der Schlussfeier im Zielstadion der Rennstrecken wurde bei dichtem Schneefall traditionell die WM-Fahne an den nächsten Ausrichter übergeben. Das ist vom 6. bis 19. Februar 2017 zum bereits fünften Mal St. Moritz in der Schweiz.