F1-Grand-Prix von Österreich startet mit spektakulärem Unfall

F1-Grand-Prix von Österreich startet mit spektakulärem Unfall

21.06.2015 | Spielberg. Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen und McLaren-Rivale Fernando Alonso sind in der ersten Runde des Großen Preises von Österreich nach einem spektakulären Unfall ausgeschieden.
10 Fakten zum Grand Prix von Österreich

10 Fakten zum Grand Prix von Österreich

21.06.2015 | Nach dem großen Comeback der Formel 1 im Vorjahr startet die Königsklasse des Motorsports heute zum zweiten Grand Prix von Österreich in der neuen Ära des Red Bull Rings - 10 spannende Fakten dazu.
Vettel am Freitag Schnellster in Spielberg

Vettel am Freitag Schnellster in Spielberg

19.06.2015 | Nicht einer der Mercedes, sondern Sebastian Vettel im Ferrari hat am Freitag beim Formel-1-Grand-Prix von Österreich die Tagesbestzeit aufgestellt. Der Deutsche war am Nachmittag in 1:09,600 Min. um elf Tausendstel schneller als Vorjahressieger Nico Rosberg (Mercedes) sowie um 0,260 Sek. als sein Teamkollege Kimi Räikkönen.
Vor Grand Prix von Österreich: Zwischenstand im F1-Tippspiel

Vor Grand Prix von Österreich: Zwischenstand im F1-Tippspiel

18.06.2015 | Vor dem Österreich-GP in Spielberg ist es wieder an der Zeit sich den Zwischenstand im F1-Tippspiel anzusehen. Sieben Rennen sind gefahren, und die F1-WM gestaltet sich ebenso spannend wie der Kampf unter den Tippern.
Toto Wolff warnte vor Favoritenrolle in Österreich

Toto Wolff warnte vor Favoritenrolle in Österreich

17.06.2015 | Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff steht zur Favoritenrolle in Österreich, warnt aber vor Selbstüberschätzung.
Toto Wolff warnte vor Favoritenrolle in Österreich

Toto Wolff warnte vor Favoritenrolle in Österreich

17.06.2015 | Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff steht zur Favoritenrolle in Österreich, warnt aber vor Selbstüberschätzung. "Wir haben die WM und bis auf Malaysia alle Rennen gewonnen. Es wäre falsch abzustreiten, dass wir Favoriten sind. Wir dürfen uns aber nicht zu komfortabel fühlen", sagte der Wiener wenige Tage vor dem Formel-1-Grand-Prix in Spielberg.
Hamilton nach Kanada-Sieg als WM-Leader nach Spielberg

Hamilton nach Kanada-Sieg als WM-Leader nach Spielberg

07.06.2015 | Lewis Hamilton hat die Strategiepanne von Monaco endgültig hinter sich gelassen. Der WM-Leader gewann den Formel-1-Grand-Prix von Kanada am Sonntag knapp, aber souverän vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg. Nach seinem vierten Sieg im siebenten Saisonrennen kommt Hamilton mit 17 Punkten Vorsprung auf seinen deutschen Rivalen zum Österreich-GP in zwei Wochen nach Spielberg.
Hamilton gewann Kanada-GP vor Mercedes-Teamkollege Rosberg

Hamilton gewann Kanada-GP vor Mercedes-Teamkollege Rosberg

07.06.2015 | Der englische Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton kommt als WM-Spitzenreiter zum Österreich-Grand-Prix in zwei Wochen in Spielberg. Der 30-jährige Brite feierte am Sonntag im Kanada-Grand-Prix in Montreal einen Start-Ziel-Sieg vor seinem deutschen Teamkollegen Nico Rosberg. Weit hinter den beiden klar dominierenden Silberpfeil-Piloten landete der Finne Valtteri Bottas im Williams auf Platz drei.
Nummer 44 für Hamilton - WM-Leader auch in Kanada von Pole

Nummer 44 für Hamilton - WM-Leader auch in Kanada von Pole

07.06.2015 | Lewis Hamilton ist seiner Favoritenrolle auch im Qualifying für den Formel-1-Grand-Prix von Kanada gerecht geworden. Der Engländer verwies seinen Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg am Samstag in Montreal um mehr als drei Zehntelsekunden auf Platz zwei. Als Dritter nimmt das Rennen am Sonntag Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen im Ferrari in Angriff.
Hamilton im Kanada-Grand-Prix auf Pole - Rosberg Zweiter

Hamilton im Kanada-Grand-Prix auf Pole - Rosberg Zweiter

06.06.2015 | Lewis Hamilton ist seiner Favoritenrolle auch im Qualifying für den Formel-1-Grand-Prix von Kanada gerecht geworden. Der Engländer verwies seinen Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg am Samstag in Montreal um mehr als drei Zehntelsekunden auf Platz zwei. Als Dritter nimmt das Rennen am Sonntag (20.00 Uhr/live ORF eins, RTL und Sky) Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen im Ferrari in Angriff.
Hamilton holte Pole-Position in Kanada

Hamilton holte Pole-Position in Kanada

06.06.2015 | Lewis Hamilton holte sich beim Grand Prix von Kanada in Montreal souverän die Pole-Position vor Teamkollege Nico Rosberg. Dritter wurde Raikkönen vor Bottas. Vettel schied überraschend bereits in der ersten Phase aus.
Hamilton trotz Ausrutschers in Kanada Trainingsschnellster

Hamilton trotz Ausrutschers in Kanada Trainingsschnellster

05.06.2015 | Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich am Freitag in Montreal auch von einem Ausrutscher im Regen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Der Engländer geht nach Bestzeiten in den beiden ersten freien Trainings am Wochenende als Favorit in den Grand Prix von Kanada. Sein Mercedes-Stallrivale Nico Rosberg kam nicht über Platz vier hinaus. Gefahr droht den Silberpfeilen zudem von Ferrari.
Mercedes dominierte erstes Kanada-Training - Hamilton voran

Mercedes dominierte erstes Kanada-Training - Hamilton voran

05.06.2015 | Favorit Mercedes hat am Freitag in eindrucksvoller Art und Weise das erste freie Training für den Formel-1-Grand-Prix von Kanada dominiert.
Wolff: Vertrauensverhältnis zu Hamilton nicht beschädigt

Wolff: Vertrauensverhältnis zu Hamilton nicht beschädigt

27.05.2015 | Die Strategiepanne von Monaco wird nach Ansicht von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff das Vertrauensverhältnis zu Lewis Weltmeister nicht nachhaltig schädigen. "Vertrauen ist ein Eckpfeiler in unserem Team. Ein Rennen wirft das nicht über den Haufen", sagte der Österreicher während einer Fragestunde bei Twitter.
Hamilton lässt die Muckis sprechen: "#Stärker"

Hamilton lässt die Muckis sprechen: "#Stärker"

26.05.2015 | Lewis Hamilton lässt die Muckis sprechen. Zwei Tage nach seinem Vollfrust in Monaco nach dem unbeabsichtigt durchs eigene Team verhinderten Sieg postete der Formel-1-Spitzenreiter ein Foto. Nur mit weißen Shorts, Sonnenbrille und Kappe bekleidet, macht der 30-jährige Brite auf einer Jacht einen Klimmzug. Die Botschaft ist eindeutig: "Sehen uns in Montreal", schrieb er neben das Bild: "#Stärker".
"Bittersüßer" Mercedes-Sieg - Rosberg machte dennoch Party

"Bittersüßer" Mercedes-Sieg - Rosberg machte dennoch Party

25.05.2015 | Nico Rosberg hat nach seinem "bittersüßen" Hattrick in Monaco Party gemacht, sein Mercedes-Team hingegen einige Krisensitzungen vor sich. Die Strategiepanne, die Lewis Hamilton am Sonntag um den sicheren Sieg gebracht und Rosberg zum dritten Sieg in Folge im Fürstentum gespült hat, erfordert Konsequenzen. Aufsichtsrat Niki Lauda stellte klar: "Der Vorfall muss analysiert werden."
Rosberg gewann Monaco-Grand-Prix vor Vettel und Hamilton

Rosberg gewann Monaco-Grand-Prix vor Vettel und Hamilton

24.05.2015 | Auf glückliche Weise ist Nico Rosberg am Pfingstsonntag zum dreifachen Monaco-Sieger in Folge avanciert. Der deutsche Mercedes-Pilot profitierte kurz vor Schluss von einem Unfall sowie einem taktisch falschen Reifenwechsel seines klar führenden Teamkollegen Lewis Hamilton und siegte am Ende 4,4 Sek. vor Sebastian Vettel im Ferrari. Hamilton hat damit in der WM nur noch zehn Punkte Vorsprung.
Silberpfeile in der ersten Reihe: Erste "Pole" in Monaco für Hamilton

Silberpfeile in der ersten Reihe: Erste "Pole" in Monaco für Hamilton

23.05.2015 | Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich erstmals in Monaco die beste Startposition erkämpft. Der britische WM-Spitzenreiter holte die gerade auf dem engen Stadtkurs im Fürstentum so wichtige Pole Position vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg. Der Sieger der vergangenen zwei Jahre lag 0,342 Sekunden zurück.
Michael Schumacher macht bei Genesung Fortschritte

Michael Schumacher macht bei Genesung Fortschritte

23.05.2015 | Michael Schumacher macht bei seiner langwierigen Genesung Fortschritte. Das hat die Managerin des früheren Formel-1-Piloten, Sabine Kehm, nun berichtet. "Wir sind froh, weiter sagen zu können, dass er Fortschritte macht, und ich sage das immer in Anbetracht der Schwere seiner Kopfverletzungen", erklärte Kehm in einem Interview für einen Sponsor des Rekordweltmeisters.
Ecclestone schlägt Einheits-Chassis für kleinere Teams vor

Ecclestone schlägt Einheits-Chassis für kleinere Teams vor

22.05.2015 | Formel-1-Boss Bernie Ecclestone will den kleineren Teams helfen, Kosten zu sparen. Vor dem Grand Prix von Monaco hat der Brite am Freitag zur Diskussion gestellt, die Teams mit Einheitschassis und Motoren eines Herstellers auszustatten.
Schumacher-Zustand verbessert sich laut Managerin weiterhin

Schumacher-Zustand verbessert sich laut Managerin weiterhin

22.05.2015 | Der vor knapp 17 Monaten beim Skifahren verunglückte Michael Schumacher macht weiterhin Fortschritte. In einem Interview für einen Uhren-Sponsor des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters sagte seine Managerin Sabine Kehm: "Wir sind froh weiter sagen zu können, dass er Fortschritte macht und ich sage das immer in Anbetracht der Schwere seiner Kopfverletzungen."
Hamilton im ersten Monaco-Training vor Verstappen

Hamilton im ersten Monaco-Training vor Verstappen

21.05.2015 | Jungstar Max Verstappen (NED) ist in Monaco ein erstaunliches Debüt gelungen. Der 17-jährige Toro-Rosso-Fahrer war Donnerstag im ersten Freien Training als Zweiter nur 0,149 Sekunden langsamer als Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes.
Beim F1-Klassiker in Monaco entscheidet oft der Samstag

Beim F1-Klassiker in Monaco entscheidet oft der Samstag

22.05.2015 | Runde sechs der Formel-1-Weltmeisterschaft 2015 geht diese Woche in Monaco über die Bühne. Auf dem spektakulären Straßenkurs in den Häuserschluchten des Fürstentums an der Cote d'Azur steigt damit das Prestige- und Glamour-Rennen, das jeder gewinnen will.
Hamilton für weitere drei Jahre und bis 2018 bei Mercedes

Hamilton für weitere drei Jahre und bis 2018 bei Mercedes

20.05.2015 | Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton fährt drei weitere Jahre und bis 2018 für Mercedes. Das hat am Mittwoch das Weltmeister-Team vor dem Grand Prix von Monaco offiziell mitgeteilt. Inoffiziellen Quellen zufolge soll Hamilton für seinen selbst verhandelten Vertrag an die 100 Millionen Dollar erhalten.
Formel-1-Einstieg für Audi nicht aktuell, aber Option

Formel-1-Einstieg für Audi nicht aktuell, aber Option

12.05.2015 | Die Formel 1 bleibt vorerst eine Option für Audi, hat der Vorstandsvorsitzende des deutschen Autoherstellers, Rupert Stadler, dem britischen Auto Express gesagt. Seit einiger Zeit kursieren auch Gerüchte um eine mögliche Partnerschaft mit Red Bull Racing. "Im Leben muss man die Dinge offenlassen", wurde Stadler zitiert.